Schwerer Unfall in Hessen

Massenkarambolage auf A67 – was Autofahrer dann machen, ist schockierend

+
Schwerer Unfall mit sieben Fahrzeugen auf der A67.

Auf der A67 bei Gernsheim (Hessen) kracht es am Dienstagabend zwischen sieben Fahrzeugen. Rücksichtslose Autofahrer bereiten den Rettungskräften Probleme, zur Unfallstelle zu gelangen. 

Gernsheim - 500 Meter hinter der Anschlussstelle Gernsheim kam es am Dienstag gegen 22 Uhr zu einem schweren Unfall auf der A67 (Hessen). Ein 39-jähriger Autofahrer aus Mannheim überholte einen Sattelzug und kam aus bisher ungeklärter Ursache ins Schleudern. Das Auto krachte rechts in die Schutzplanken und schleuderte über die A67, wo es entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen kam. Trotz Vollbremsung krachte ein nachfolgender Lkw in den Unfallwagen. Noch fünf weitere Autos fuhren in die Unfallstelle auf der A67.

Schwerer Unfall auf A67: Sieben Fahrzeuge beteiligt – keine Rettungsgasse in Sicht

Bei der Massenkarambolage auf der A67 wurden sieben Menschen verletzt. Die Autobahn in Hessen musste für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Wie MANNHEIM24* berichtet, hatten die Rettungskräfte Schwierigkeiten, zur Unfallstelle zu gelangen. 

Mehrere Fahrzeuge waren an dem Unfall beteiligt.

Die Autofahrer im Stau bildeten auf der A67 nämlich keine Rettungsgasse – teilweise wendeten Fahrer sogar am Stau-Ende und fuhren in entgegengesetzter Fahrtrichtung zur nächsten Ausfahrt, um den Stau auf der A67 zu umgehen. Damit brachten sie nicht nur andere Autofahrer, sondern auch die Rettungskräfte in große Gefahr.

Massenkarambolage in Hessen: Gaffer und ungeduldige Autofahrer werden zunehmend zum Problem

Immer wieder machen unbeteiligte Autofahrer den Rettern im Einsatz das Leben schwer – und gefährden so auch das Leben von Unfallopfern. Bei einem schweren Motorradunfall in Rheinland-Pfalz blockierten Gaffer den Verkehr, um das schwer verletzte Unfallopfer zu filmen. In Mannheim wurde ein Gaffer zur Rechenschaft gezogen, weil er einen Mann fotografierte, der bei einem Straßenbahnunfall ums Leben kam. 

Die sieben Verletzten wurden nach dem Unfall auf der A67 in Krankenhäuser gebracht. Im Einsatz waren rund 70 Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie ein Großaufgebot der Polizei und Rettungsdienste.

kab

*MANNHEIM24 ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Kommentare