1. Hersfelder Zeitung
  2. Magazin
  3. Wohnen

Leimringe um Baumstämme schon im Herbst anbringen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Leimringe um Baumstämme im Herbst anbringen
Zack, Leim drauf und die Schädlinge kommen nicht mehr den Baumstamm hoch. Den klebrigen Schutz trägt man am besten schon im Herbst auf. © Benjamin Nolte/dpa-tmn

Im Herbst bringen viele Hobbygärtner klebrige Papierstreifen um die Stämme ihrer Obstbäume an. Mit diesen kann man einem Schädlingsbefall zuvorkommen.

Veitshöchheim - Haben Sie schon mal vom Frostspanner gehört? Die Insekten kann man vor allem im Raupenstadium im Frühjahr gut ausmachen: Der Frostspanne macht einen Katzenbuckel, wenn er sich fortbewegt. Doch das nett anzuschauende kleine Tier ist ganz schön gefräßig

Daher bringen Hobbygärtner am besten ab jetzt Leimringe um ihre Obstbäume im Garten an, um diese vor dem Befall mit Frostspannern zu schützen. Das hält im Herbst die flugunfähigen Weibchen vom Besteigen der Bäume ab, wo sie die herbeigeflogenen Männchen zur Begattung treffen würden.

Leimringe gut verzurren

Die Leimringe kommen am besten um den Hauptstamm unterhalb der Kronenverzweigung, rät die Bayerische Gartenakademie. Aber auch Pfähle zum Abstützen der Baumkrone sollten umleimt werden, denn sie können als Brücke für die Frostspanner dienen.

Es darf auch keine Schlupflöcher direkt am Leimring geben. Gerade an älteren Bäumen mit knorriger Rinde muss daher die Stelle, um die das Papier kommt, möglichst geglättet werden. Außerdem werden die Fangringe oben und unten gut mit Schnüren festgezurrt. dpa

Auch interessant

Kommentare