1. Hersfelder Zeitung
  2. Magazin
  3. Wohnen

Bodenfliesen reinigen: Zwei Hausmittel lassen Ihre Fliesen wieder glänzen

Erstellt:

Kommentare

Von einfachem Hausstaub über hartnäckige Fettspritzer, Bodenfliesen müssen einiges aushalten. Trotzdem kann beim Säubern auf chemische Reiniger verzichtet werden.

Der Fliesenboden bekommt so manches ab an Staub, Schmutz und Co. Und obwohl er in seiner Reinigung wohl dankbarer ist als der Teppichboden, benötigt auch er regelmäßig Zuwendung, um sauber und ansehnlich zu bleiben. In der Drogerie finden sich zwar diverse Boden- und Fliesenreiniger, die sämtliche Flächen wieder zum Strahlen bringen können, sind aber in der Regel nicht ganz billig und auch nicht frei von gesundheitsbelastenden Duftstoffen und chemischen Zusätzen. Gut, dass es eine weitaus umweltfreundlichere Alternative gibt, denn diese Hausmittel, die Sie bestimmt schon Zuhause haben, zaubern Ihre Bodenfliesen wieder strahlend sauber.

Saubere Fliesen: Dieses Allzweckmittel haben Sie garantiert schon im Haus

Junge Frau wischt ihren Küchenboden.
Verschmutzte Bodenfliesen? Mit diesen Hausmitteln sehen sie aus wie neu. © Panthermedia/Imago

Bei einer milderen bis normalen Verschmutzung der Bodenfliesen reicht meist schon lauwarmes Wasser, versetzt mit einem Schuss Geschirrspülmittel. Einfach und ergiebig, Spülmittel ist das Schweizer Taschenmesser unter den Reinigungsmitteln. Es gibt wahrscheinlich wenige alltägliche Verunreinigungen, die sich mit ein wenig herkömmlichem Spülmittel nicht beseitigen ließen. Und auch Bodenfliesen sind da keine Ausnahme – einfach das lauwarme Seifenwasser mit einem Wischmopp über die verschmutzten Fliesen schrubben.

Hausmittel für Bodenfliesen: Es wird sauer

Säure gilt als wahres Wundermittel im Kampf gegen Kalkablagerungen und leichtem Fettschmutz. Ob Essig(reiniger) oder Zitronensäure, Hauptsache sauer! Einfach eins von beiden mit Wasser verdünnen und mithilfe des präferierten Putzhelfer (von Küchenschwamm bis Wischmopp) die schmutzigen Fliesen polieren. Essig hält auch den Rest des Badezimmers sauber und löst etwa hartnäckigen Kalk an Armaturen.

Ein sehr wirkungsvolles Duo bildet außerdem die Kombination aus Essig/Zitronensäure und Natron. Das Natron, das übrigens in herkömmlichem Backpulver enthalten ist, entfernt die hartnäckigsten Fettablagerungen mit Leichtigkeit. So mischen sie sich mit der Kombination aus Säure und Natron ein Allzweckmittel gegen Kalk- und Fettablagerungen und zaubern Ihren Boden in einem Schritt wieder sauber.

Alles rund um Haushalts- und Garten-Tipps finden Sie im regelmäßigen Wohnen-Newsletter unseres Partners Merkur.de. Hier anmelden!

Bodenfliesen reinigen: Die Fugen nicht vergessen

Nachdem die Fliesen selbst nun wieder glänzen, dürfen die Zwischenräume natürlich nicht vernachlässigt werden. Gerade bei der Anwendung von Essig und Zitronensaft sollten die Fugen ausgespart werden, da diese oft empfindlich auf Säure reagieren. Aber ein sauberer Fliesenboden sollte nicht an den Fugen scheitern, die sind nämlich bei weitem kein Hexenwerk und können ebenfalls mit Hausmitteln gereinigt werden.

Auch interessant

Kommentare