Wofür ist sie da?

Darum haben Sie die Schublade unter dem Ofen schon immer falsch benutzt

+
Oft hat die Schublade unter dem Ofen einen anderen Zweck, als viele denken.

Verstauen Sie in der Schublade unter dem Ofen auch immer Ihre Backbleche oder Backpapier? Tatsächlich ist sie für etwas ganz anderes gedacht.

Dass in der Schublade unter dem Ofen Backbleche und dergleichen untergebracht werden, ist für viele selbstverständlich. Schließlich hat sie genau die richtige Passform und wofür sollte Sie sonst verwendet werden? In der Tat gibt es aber oft einen anderen Grund für die Existenz der Schublade.

Welchen Zweck hat die Schublade unter dem Ofen?

Sie ist nämlich von vielen Herstellern als Wärmeschublade zum Warmhalten von Speisen oder Anwärmen von Tellern gedacht. Das ist recht praktisch, da die Wärme direkt vom Ofen abgegeben wird.

Ob Ihre Schublade auch zu diesem Zweck existiert, erkennen Sie an einer metallischen Auskleidung im Inneren oder an einer Temperaturanzeige. Oder Sie werfen einfach einen Blick in die Bedienungsanleitung des Herstellers - dort wird meistens die Funktion der Schublade erklärt.

Auch interessant: Darum sollten Sie den Backofen nicht vorheizen.

Die Wärmeschublade ist übrigens nicht zum Kochen oder Erwärmen kalter Speisen geeignet. Außerdem weisen Hersteller darauf hin, dass sich in Essen mit einer Temperatur zwischen fünf und 60 Grad Celsius schnell Bakterien vermehren können.

Auch diese Funktion könnte hinter der Schublade stecken

Falls Ihr Ofen mit Erdgas beheizt ist, handelt es sich bei der Schublade in der Regel um einen Broiler. Das heißt, Sie können sie nutzen, um Aufläufe oder Brot darin zu Bräunen oder zu Toasten. Eine Broiler-Schublade erkennen Sie daran, dass sie wie eine ausziehbare Pfanne aussieht.

Lesen Sie hier, mit welchen Hausmitteln Ihr Ofen garantiert blitzblank wird. Oder: Mit diesem einfachen Trick retten Sie Ihr Backblech.

Von diesen Putz-Tricks haben Sie noch nicht gehört

Auch interessant:

Kommentare