Ausstellung in Leipzig

Zeitgeschichtliches Forum widmet sich Luxus in Ost und West

+
Eine Frau betrachtet einen von zwei Bastlern selbst gebauten DDR-Porsche in der Ausstellung "Purer Luxus" im Zeitgeschichtlichen Forum. Foto: Jan Woitas

Was ist Luxus? Das dicke Auto, das neuste Smartphone oder das Zusammenkommen mit geliebten Menschen? Das Zeitgeschichtliche Forum in Leipzig widmet sich dieser Frage - mit Blick auf Ost und West.

Leipzig (dpa) - Das Zeitgeschichtliche Forum in Leipzig nimmt in einer neuen Ausstellung die Entwicklung von Luxus in Ost, West und der Gegenwart in den Blick.

" Purer Luxus" zeigt anhand von rund 400 Objekten, welches Verständnis von Luxus die Menschen seit 1945 entwickelt haben. Gezeigt werden zum Beispiel der handgefertigte DDR-Nachbau eines Porsches 356, ein Mantel aus Schwanenfedern, den Marlene Dietrich einst trug, und als simples Luxusgut der Nachkriegszeit: ein Stück Butter.

"Das Thema Luxus spiegelt wie unter einem Brennglas die Konsum- und Sozialgeschichte", sagte Projektleiterin Iris Benner am Dienstag. Man könne sehr gut sehen, dass Luxus in der DDR und in der Bundesrepublik völlig unterschiedlich funktioniert habe. Die Schau wird vom 11. September 2019 bis zum 13. April 2020 gezeigt.

Ausstellung Purer Luxus

Kommentare