Vor der Insolvenz

Urlaubsalbtraum mit Thomas Cook: Mutter verlässt mit Baby das Bad - kurz danach passiert es

+
Nach dem Vorfall im Hotelzimmer konnte die Frau nicht mehr schlafen. (Symbolbild)

Stellen Sie sich vor: Sie baden Ihr neun Monate altes Baby im Hotelbadezimmer. Kurz nachdem Sie das Bad verlassen, bricht die gesamte Decke darin herunter.

Dieser Vorfall ereignete sich, während Jodie Woodham mit ihrer Familie auf Menorca im Urlaub war. Die Decke im Badezimmer des Hotelzimmers brach herunter, nur wenige Augenblicke, nachdem Woodham mit ihrer Tochter den Raum verlassen hatte.

Familie bucht Urlaub über Thomas Cook - dann folgt der Albtraum

Über den Reiseveranstalter Thomas Cook hatte die Familie Urlaub auf Menorca gebucht, noch bevor das Unternehmen Insolvenz anmeldete. Jodie und Jason Woodham wohnten dort in einem Hotelzimmer, gemeinsam mit ihren beiden Töchtern, die jüngere davon erst neun Monate alt. In einem anderen Hotelzimmer seien Jodie Woodhams Eltern untergebracht gewesen.

Video: Thomas Cook ist pleite

Die junge Mutter berichtet gegenüber dem Portal The Sun, wie sie gerade mit ihrer kleinen Tochter aus dem Badezimmer gekommen war, als sie einen lauten Knall hörte. "Ich hatte gerade das Baby aus dem Bad genommen und es auf das Bett gelegt, als ich den Knall hörte", so Jodie Woodham. Das Baby habe sofort zu schreien begonnen. "Ich schaute im Badezimmer nach, wo die gesamte Badezimmerdecke eingefallen war. Elektrische Leitungen und Sanitäranlagen waren freigelegt und die Verkleidungen waren heruntergefallen."

Lesen Sie hier: Darauf sollten Sie bei einer Reiserücktrittsversicherung achten.

Woodham sei schockiert gewesen, habe mit dem Baby das Zimmer verlassen und zunächst die Eltern aufgesucht, die sich mit der älteren Tochter in dem anderen Hotelzimmer aufhielten. Sie informierte schließlich die Rezeption. Dort habe man erstaunlich entspannt auf ihre Nachricht reagiert. Es sei schließlich Personal geschickt worden, die Trümmer aus dem Badezimmer zu entfernen. Der Manager habe sich entschuldigt und ihnen ein neues Zimmer angeboten. 

"Wir haben versucht, mit unserem Urlaub fortzufahren und den Vorfall zu vergessen, aber wir konnten nicht, es geschah so nah an meinem Baby", so Woodham. "Der Gedanke daran, was mit ihr passiert wäre, wenn sie an diesem Abend im Bad gewesen wäre, verursacht so starke Angst, dass ich nicht mehr schlafen kann."

Thomas Cook mit Entschädigung

Nachdem sie sich bei Thomas Cook beschwert hatte, wurde ihr eine Entschädigung von 178,77 Pfund, also rund 200 Euro, angeboten, die das Unternehmen als "nicht verhandelbar" bezeichnete. Ein Thomas-Cook-Sprecher sagte gegenüber The Sun: "Sobald die Kunden die Badezimmerdecke gemeldet hatten, bot das Hotel ihnen ein Upgrade auf ein anderes Zimmer, einen Tagesausflug und einen kostenlosen privaten Flughafentransfer als Entschuldigung an. Bei ihrer Rückkehr zeigte unser Kundendienst eine weitere Geste des guten Willens. Die Gesundheit und Sicherheit unserer Kunden hat immer oberste Priorität, und wir entschuldigen uns sehr für jede Sorge, die dadurch der Familie entstanden ist."

Auch interessant: Frau wird aus skurrilem Grund fast aus Flugzeug geworfen - am Ende zittert sie vor Aufregung.

sca

Mit diesen schlauen Tricks kommen Sie im Hotel ganz leicht zu Ihrem Wunschzimmer

Kommentare