1. Hersfelder Zeitung
  2. Magazin
  3. Reise

Urlauber aufgepasst: Kanaren wollen alle Corona-Maßnahmen aufheben

Erstellt:

Von: Franziska Kaindl

Kommentare

Gepflasterter Weg zur Küste zum Atlantik auf Teneriffa.
Auf den Kanaren sollen schon bald alle Corona-Regeln aufgehoben werden. © Rico Ködder/Imago

Für Spanien-Urlauber gibt es eine Neuerung – die Regierung der Kanaren will alle Corona-Maßnahmen aufheben. Allerdings warnt der Präsident vor Übermut.

Egal ob Balearen oder Kanaren – die spanischen Inseln gehören zu den beliebtesten Urlaubszielen unter Deutschen. Im letzten Jahr traf es aber gerade die Kanaren hart: Im September kam es auf La Palma zu einem Vulkanausbruch, bei dem viele Menschen ihr ganzes Hab und Gut verloren haben. Auch für Touristen herrschte aufgrund der Gefahrenlage erst einmal viel Unsicherheit*. Seit Dezember 2021 gilt der Vulkanausbruch als beendet – und damit besteht auch die Hoffnung, dass im neuen Jahr wieder viel gereist wird. Ein weiterer Faktor, der dabei eine Rolle spielen könnte, sind die Corona-Regeln. Präsident Ángel Víctor Torres kündigte laut einer Mitteilung auf der Regierungswebseite an, dass auf den Kanarischen Inseln alle Beschränkungen aufgehoben werden sollen.

Kanaren-Urlaub: Corona-Regeln auf den spanischen Inseln sollen entfallen

„Es ist nicht das Ende der Pandemie, natürlich nicht, wir werden wachsam bleiben“, sagte Torres bei seiner Ankündigung am Dienstag laut dem Online-Portal teneriffa-news.com. Dennoch wolle man wieder zu etwas Normalität zurückkehren. Hintergrund ist, dass die Auslastung der Krankenhäuser und Intensivstationen trotz hoher Inzidenzen abgenommen habe, so der Präsident der Kanarischen Inseln.

Zu den konkreten Plänen zählt demnach, dass Kapazitätsbeschränkungen in Restaurants, bei kulturellen Aktivitäten und bei öffentlichen Veranstaltungen komplett aufgehoben werden. Auch in touristischen Unterkünften oder beim Camping sollen vorerst keine Beschränkungen mehr gelten. Die Betonung liegt aber auf „vorerst“. Torres zufolge soll es sich nur um eine vorübergehende Aussetzung der Maßnahmen handeln, die je nach Corona-Lage auf den Kanaren wieder reaktiviert werden können. Wie der EZB-Rat der Kanarischen Inseln am Donnerstag entschieden hat, sollen die Lockerungen am Samstag, dem 26. März in Kraft treten. Auch die Corona-Quarantäne entfällt ab 28. März in Spanien, weiß costanachrichten.com*.

Die aktuellen Einreise-Regeln für die Kanaren

Für die Einreise auf die Kanaren gelten aktuell dieselben Regeln wie für das spanische Festland: Reisende müssen das Einreiseformular im Spain-Travel-Health-Portal ausfüllen und den daraus resultierenden QR-Code bei der Einreise vorlegen. Außerdem braucht es entweder einen Impf-, Genesenen- oder Testnachweis. Bei letzterem werden PCR-Tests, die maximal 72 Stunden alt sind, sowie Antigen-Schnelltests, die maximal 24 Stunden alt sind, akzeptiert. (fk) *Merkur.de und costanachrichten.com sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare