1. Hersfelder Zeitung
  2. Magazin
  3. Reise

Jetzt schon den Sommerurlaub 2023 planen: Reiseveranstalter starten mit Frühbucherrabatten

Erstellt:

Von: Franziska Kaindl

Kommentare

Sie denken bei den niedrigen Temperaturen in Deutschland auch schon wieder an den nächsten Sommerurlaub? Frühbucherrabatte gibt es schon jetzt.

Die Reiselust der Deutschen ist nach der Corona-Pandemie ungebrochen – gleichzeitig müssen Urlauber sich aber auch auf höhere Kosten einstellen. „Perspektivisch wird die durch steigende Energiekosten getriebene Inflation auch bei Reisen nicht Halt machen. Der Reisemarkt wird sich nicht von der allgemeinen Inflation abkoppeln können“, sagte Norbert Fiebig, Präsident des Deutschen Reiseverbands (DRV), dem Handelsblatt. Daher ist es wichtig, den nächsten Sommerurlaub so früh wie möglich zu buchen, um noch von Rabatten profitieren zu können. Die ersten Reiseveranstalter bieten bereits Nachlässe für Early-Birds an.

Frühbuchen bei Alltours bereits möglich

Der Großteil der Pauschalreisen kann bei Alltours bereits im Reisebüro oder online mit Frühbuchrabatt gebucht werden, wie ein Sprecher dem Online-Portal Reisereporter sagte. Den gedruckten Katalog für Sommerurlaube gibt es dann ab Oktober in den Reisebüros. Frühbuchern winken bei Alltours bis zu 50 Prozent Ermäßigung für zahlreiche Hotels. Der Rabatt kann laut Webseite mit weiteren Sparvorteilen kombiniert werden.

Strandliegen mit Handtüchern und Cocktails.
Sie denken jetzt schon an den Sommerurlaub 2023? Dann sollten Sie mit dem Buchen nicht warten. © Imago

Tui lockt jetzt schon mit Frühbucherrabatten

Sonnenhungrige finden bei Tui jetzt schon Frühbucherrabatte. Die meisten Angebote für den Sommerurlaub gibt es laut dem Reiseveranstalter von November bis Ende Januar. Wer sich eine Frühbucherreise sichert, kann bis zu 50 Prozent des normalen Buchungspreises sparen. Zu den Top-Reisezielen mit Frühbucherangeboten gehören bei Tui unter anderem Mallorca, Kreta, Side & Alanya in der Türkei sowie Teneriffa.

Sie möchten keine News und Tipps rund um Urlaub & Reisen mehr verpassen? 

Dann melden Sie sich für den regelmäßigen Reise-Newsletter unseres Partners Merkur.de an.

Bis zu 40 Prozent Ersparnis bei Schauinsland-Reisen möglich

Auch der Veranstalter Schauinsland-Reisen hat mittlerweile seine Sommerkataloge veröffentlicht. Besonders für die Türkei rechnet man hier mit hohen Buchungszahlen. Gleichzeitig müssen Reisende mit einem teureren Urlaub rechnen: „Die Preiserhöhungen werden sich in etwa auf dem Niveau der Inflation bewegen“, sagt Touristikchef Andreas Rüttgers in einer Pressemitteilung. Manche Zielgebiete wie Tunesien oder die Vereinigten Arabischen Emirate würden sich allerdings preislich günstiger entwickeln als der Durchschnitt – hier liegen die Preissteigerungen bei nur drei bis dreieinhalb Prozent. Daher empfiehlt Rüttgers, auf jeden Fall früh zu buchen. „Bis zum 31. Januar und teilweise auch bis Ende März profitieren unsere Gäste von attraktiven Frühbuchermäßigungen.“ Wer Hotelrabatte mit anderen Angeboten kombiniert, könne bis zu 40 Prozent sparen.

Wann gibt es Frühbucherrabatte bei DER Tour und FTI?

Bei DER Touristik erscheinen die Kataloge mit dem Sommerprogramm 2023 im November, wie Reisereporter berichtet. Frühbucherrabatte soll es laut einer Sprecherin in zwei Varianten geben: Entweder können Urlauber bis zu einem bestimmten Stichtag buchen, um den Rabatt zu erhalten, oder eine Ermäßigung gilt nur für eine Buchung in einem bestimmten Zeitraum vor Reisebeginn, zum Beispiel ab 30, 45, 60 oder 90 Tage davor.

FTI wird ebenfalls wieder Nachlässe für Frühbucher bieten, wenn sie zu einem bestimmten Stichtag buchen. Dieser wird laut Reisereporter voraussichtlich der 30. November sein. Die Early-Bird-Angebote sollen ebenfalls mit anderen Aktionen kombiniert werden können.

Auch interessant

Kommentare