Bald geht’s los: So wird der Sommerurlaub 2019 spitze!

+
Eine Reise erfordert mehr Vorbereitung als angenommen. Doch worauf kommt es dabei an?

Langsam wird es so richtig heiß in Deutschland! Und was bedeutet das?

Zeit für den Sommerurlaub 2019! Egal ob Urlaub in Deutschland, einem europäischen Land oder auf einem anderen Kontinent: Es ist Zeit für die letzten Vorbereitungen und Planungen, die häufig gerne außer Acht gelassen werden. Doch worum geht es dabei und was sollten Urlauber genau beachten?

Ab ins Flugzeug und los in den Sommerurlaub 2019 – ganz einfach, oder? 

Die Heimat des Abenteuers ist die Fremde!“ – Emil Gött

Meistens heißt es, dass eine Anreise mit dem Flugzeug viel schneller und einfacher ist, als mit dem Auto oder Bus. Viele Reisende denken jedoch nicht an das, was es bei der Anreise noch alles zu beachten gibt. Zum Beispiel sollte die Anreise zum Flughafen ebenfalls in die Reisezeit eingerechnet werden. Und wie viel Zeit gilt es eigentlich dabei einzuplanen? 

Parken am Flughafen: Teurer Spaß oder machbar? 

Wer mit dem eigenen Auto zum Flughafen fährt und dieses über die Urlaubszeit auf einem Parkplatz stehen lassen will, muss mit hohen Kosten rechnen. Denn jeder weiß: Parken am Flughafen ist unglaublich teuer! Aber stimmt das auch? Wer die die Preise vor der Anfahrt vergleicht, kann mitunter unglaublich viel Geld sparen. Am Flughafen Düsseldorf zahlen Langzeitparker in einem der Parkhäuser wie der Tiefgarage P8 oder dem Parkhaus P3 Premium 24,50 € pro Tag. Eine Beispielrechnung für 7 Tage ergibt dabei:

Parkgebühr pro Tag

24,50 Euro

Parkgebühr nach 7 Tagen

171,50 Euro

Reservierungsgebühr

6,00 Euro

Gesamtkoste

177,50 Euro

Wer vergleicht, gewinnt!

Wer sich vorher auf Vergleichsportalen, wie Parkplatzvergleich.de über die Parkplätze am Flughafen Düsseldorf informiert und seinen Parkplatz reserviert, kommt deutlich günstiger weg. So lassen sich zum Beispiel problemlos Parkplätze finden, die für die gleiche Zeit einen Stellplatz ab 39 € anbieten. Dabei wird man in der Regel von Parkplatzbetreibern mit einem Shuttlebus zum Flughafen gebracht. Je nach Lage benötigen manche nur etwa zwei Minuten zum Terminal, andere etwa zehn Minuten. Hierbei ist jedoch eine Schlüsselabgabe erforderlich, da die Mitarbeiter auf den Außenparkplätzen selbst einparken.

Riesiges Sparpotenzial, oder?

Jede Minute zählt: Genaue Zeitplanung bei der Anreise ist wichtig 

Das Horrorszenario eines jeden Fluggastes! Das Flugzeug fliegt ohne einen los. Darum sollte man sich seine Zeit gut einplanen und nicht zu knapp kalkulieren. Der Check-In und die Gepäckabgabe können durchaus mal etwas länger dauern und auch die Sicherheitskontrolle nimmt etwas Zeit in Anspruch. Da kann es praktisch sein, sich eine halbe Stunde mehr Zeit einzupacken. Niemand ist vor einem Stau oder anderen Behinderungen im Straßenverkehr geschützt.

Es kann doch nichts passieren, oder? Vorsorge ist besser als Nachsorge! 

Auf einer Urlaubsreise ist es immer sinnvoll, sich auf den schlimmsten Fall gefasst zu machen. Gedanken wie „so etwas kann mir nicht passieren“ helfen zwar dem eigenen Gewissen, bringen jedoch auch große potenzielle Probleme mit sich. Deshalb gilt: Vor jeder Reise checken, ob die wichtigsten Versicherungen abgeschlossen sind. Zusätzlich sollten Reisende medizinische Vorsorge für den Trip ins Zielland treffen. Denn wie heißt es so schön: Vorsicht ist besser als Nachsicht. 

Wichtige Versicherungen für die Reise: Der Überblick

Versicherung

Erklärung

Auslandskrankenversicherung

Geringer Beitrag für einen umfassenden Gesundheitsschutz – ein absolutes Muss!

Reiserücktrittsversicherung

Erstattung der Reisekosten bei begründetem Nichtantritt – durchaus nützlich!

Reisegepäckversicherung

Kostenerstattung bei Beschädigungen oder Diebstahl des Gepäcks – eine interessante Ergänzung!

Krankenversicherung auf Reisen: ein absolutes Muss

Reisen ohne Auslandskrankenversicherung: Ein No-Go! So kann die schöne Unbeschwertheit zu einem gesundheitlichen und finanziellen Fiasko werden. Die gesetzliche Krankenversicherung kommt nicht für jede medizinische Versorgung um Ausland auf. Hier kommt es immer auf die jeweiligen Sozialversicherungsabkommen an. Gerade, wenn ein Krankentransport zurück nach Deutschland wichtig wird, können Kosten in Höhe von mehreren Tausend Euro auf den Reisenden zukommen.

Eine Auslandskrankenversicherung deckt diese Kosten meistens ab, obwohl sie sogar sehr günstig ist. So erhält man Auslandskrankenversicherungen je nach Versicherer schon für zehn bis 20 Euro. Eine mehr als sinnvolle Investition!

Nach diesen Kriterien setzt sich der Beitrag einer Auslandskrankenversicherung zusammen:

  • Dauer der Reise (je länger, desto teurer)
  • Alter des Versicherten
  • Reiseziel
  • Versicherung mit oder ohne Selbstbehalt

Leider müssen wir absagen: Reiserücktrittsversicherung als Notjoker!

Eine Reiserücktrittversicherung kann ebenfalls eine zusätzliche Absicherung vor unnötigen Mehrkosten sein. Kann man die Reise aufgrund eines versicherten Falls, wie Krankheit oder Tod eines Angehörigen nicht antreten, deckt die Versicherung die anfallenden Stornokosten. So erhalten Reisende einen Großteil der Kosten zurück. Je nach Versicherung können auch Kosten eines verspäteten Reiseantritts gedeckt sein.

Auch hier gilt: ein genauer Blick hilft!

Verzieht euch, Viren: Gesundheitsvorsorge in Form von Impfungen ist wichtig!

Bei einer Reise ins Ausland ist es wichtig, sich immer über wichtige Impfungen zu informieren. Vor allem, wenn es in tropische Regionen geht, empfiehlt das Gesundheitsamt verschiedene Impfungen.

Welche dabei besonders wichtig sind, hängt vom Reiseziel ab.

Diese Impfungen werden zum Teil für Reisen in Europa und in die USA empfohlen:

  • Hepatitis A
  • Tollwut
  • FSME-Virus, das durch Zecken übertragen wird

Reisen nach Südamerika und Asien benötigt:

  • Gelbfieber
  • Hepatitis A
  • Tollwut
  • Typhus
  • Japanische Enzephalitis
  • Cholera

Nur Bares ist Wahres: Geldversorgung checken

Innerhalb Europas kann man in den meisten Ländern mit Euro zahlen, auch wenn die Landeswährung noch eine andere ist. Kleinere Läden nehmen diese aber nicht immer an. Vor allem, wenn die Reise aus der Eurozone herausgeht, sollte man sich vorher über die Landeswährung und dem Währungstausch informieren.

Doch wie funktioniert die Bargeldversorgung am besten?

Die Kreditkarte als Hilfsmittel: im Urlaub oft unbezahlbar

Einige Banken und Kreditinstitute erheben keine Auslandsnutzungsgebühren und ermöglichen eine kostenlose Bargeldabhebung an Geldautomaten. Das kann besonders nützlich sein, weil man an den Automaten immer in der jeweiligen Landeswährung abheben kann, ohne eine Wechselstube aufsuchen zu müssen.

Kannste wechseln? Währungstausch für den Sommerurlaub hier oder im Reiseland?

Ohne eine solche Kreditkarte wird die Bargeldversorgung schwieriger. In diesem Fall ist Geldwechseln angesagt! Einige Länder erlauben die Einfuhr vom Geld des Ziellandes nicht, wodurch gar nicht erst in Deutschland gewechselt werden kann. Aber der Wechsel von Euro in die jeweilige Landeswährung lohnt sich meistens sowieso erst im Zielland. Dort erhält man in der Regel den günstigsten Wechselkurs.

Fazit: Der Sommerurlaub 2019 kann kommen!

Für viele Deutsche steht der Sommerurlaub 2019 schon vor der Tür. Aber mit der Reisebuchung im Januar oder Februar ist es normalerweise nicht getan. Zusätzlich stehen nämlich noch viele Planungsschritte an, die auf den ersten Blick eher im Hintergrund bleiben. Trotzdem sind sie sehr wichtig, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Planung ist alles: Mit der richtigen Vorbereitung in einen unvergesslichen Sommerurlaub!

Zu den wichtigen Planungsschritten gehören die Anreise zum Flughafen und das Abklären von Parkmöglichkeiten. Wer darüber hinaus auch die gesundheitliche Vorsorge sowie die nötigen Versicherungen einkalkuliert, hat bereits entscheidende Schritte erledigt. Zu guter Letzt steht auch noch die Bargeldversorgung in der passenden Landeswährung an! Ist alles abgearbeitet, heißt es: Bon voyage!

Kommentare