Insel-Plage

Schlangenplage auf Mallorca: Bis zu 300 Fallen sollen aufgestellt werden

Auf Mallorca hat sich eine Schlangenplage ausgebreitet. Die Tiere haben sich so vermehrt, dass nun die Balearen-Regierung mit Rathäusern und Jägern aktiv wird.

  • Schlangenplage auf Mallorca: Auf der Baleareninsel haben sich in den vergangenen Monaten zahlreiche Schlangen ausgebreitet.
  • 200 bis 300 Fallen sollen nun gegen die Tiere aufgestellt werden.
  • Das Landesumweltministerium will finanziell für die Fallen aufkommen.

Schlangen auf Mallorca nehmen Überhand

Die Schlangenplage auf Mallorca soll bekämpft werden. Das Umweltministerium will nun Fallen zur Verfügung stellen und auch finanziell dafür sorgen, dass Jäger und Mitarbeiter der Kommunen dabei helfen, sie aufzustellen, zu warten und zu leeren. Dies berichtet das Portal Mallorca Magazin

Über die gesamte Baleareninsel sollen nun in der nächsten Zeit bis zu 300 Fallen aufgestellt werden. Zudem wird auch die Bevölkerung von Mallorca auf die Schlangenarten hingewiesen und über diese informiert. Mit der Hilfe von Flyern soll für Aufklärung gesorgt werden, damit Einwohner wissen, welche Schlangen es auf der Insel gibt.

Lesen Sie hier: Mallorca-Zimmermädchen beklagen: "Wir haben da ein Problem...".

Die Ursache für die zahlreichen Schlangen und ihre rasante Ausbreitung ist einfach: Die Schlangen haben derzeit keine natürlichen Feinde auf Mallorca und können sich daher ungehemmt vermehren.

Auch interessant: Vorsicht bei diesen Floskeln in Reise-Angeboten.

sca

Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Rubriklistenbild: © picture alliance/Markus Scholz/dpa

Kommentare