Drastische Änderung

Auch das noch: Urlaubern wird All-Inclusive-Alkohol auf Mallorca verboten

+
Kein Gratis-Alkohol mehr für Mallorca-Urlauber? (Symbolbild)

Im Kampf gegen Alkoholexzesse greift die balearische Landesregierung zu harten Mitteln: Bald soll ein Verbot in Kraft treten, das Urlaubern All-Inclusive verbietet.

Und wieder soll ein Verbot auf Mallorca Urlauber weiter einschränken: Eine Gesetzesänderung soll bald den Ausschank von kostenlosem Alkohol nur noch zu bestimmten Zeiten erlauben.

Gratis-Alkohol auf Mallorca nur noch während der Essenszeiten

Im Kampf gegen den Sauftourismus greift die Landesregierung der Balearen hart durch. Wie das Tourismusministerium von Mallorca erklärte, wird es All-Inclusive-Hotels schon bald nicht mehr erlaubt sein, Gästen außerhalb der regulären Essenszeiten Gratis-Alkohol bzw. alkoholische Getränke ohne Aufpreis auszuschenken. Das berichtet das Mallorca Magazin.

Wein und Bier seien demnach weiterhin zum Essen erlaubt, jedoch müssen Gäste laut dem neuen Gesetz nach dem Essen wieder für alkoholische Getränke bezahlen. Zudem soll Selbstbedienung, wie etwa frei zugängliche Bier-Kühlschränke, verboten werden.

Lesen Sie hier: Urlaub auf Mallorca: Warum Touristen in dieser Saison so vieles verboten wird.

Alkoholexzesse sollen auf diese Weise vermieden bzw. eingegrenzt werden. Das Risiko von Unfällen unter Alkoholeinfluss sei im letzten Jahr drastisch gestiegen. Erst kürzlich war ein Mann vom Balkon im zwölften Stock seines Hotel auf Mallorca gefallen. Von der Ruhestörung durch alkoholisierte Gäste mal ganz abgesehen.

Weitere Maßnahmen der Gesetzesänderung sollen sein:

  • Offenlegung der Anzahl an All-Inclusive-Hotels auf Mallorca durch das Tourismusministerium
  • Verbot von Einweggeschirr aus Plastik: bis 2020 sollen viele Kunststoffprodukte auf den Balearen vom Markt genommen werden

Auch interessant: Bis zu 3.000 Euro Strafe: Verbote auf Mallorca immer drastischer.

sca

Sonne, Strand und Meer: Beliebte Strandhotels auf Mallorca

Kommentare