Kündigungsgrund

Vorsicht: Dieser Satz Ihrem Chef gegenüber kann Sie den Job kosten

+
Die Ankündigung "Dann lasse ich mich eben krankschreiben" kann ungute Folgen haben.

So eine Mitarbeiter-Chef-Beziehung hält schon einiges aus. Aber wenn Sie dieses Verhalten ankündigen, hat Ihr Vorgesetzter allen Grund, Sie zu entlassen.

Stellen Sie sich vor, Ihre Frau liegt Ihnen mit dem Traumurlaub nach Italien in den Ohren, der genau in dieser und dieser Schulferienwoche stattfinden muss oder weil ihre Mutter in der anderen Woche Geburtstag hat. Der Haussegen hängt also davon ab, ob Sie in der gewünschten Woche Urlaub bekommen. Wenn Ihr Chef dann aber nicht mitspielt, lassen Sie sich vielleicht zu einem verheerenden Satz hinreißen.

"Dann lasse ich mich eben krankschreiben"

Dieser Satz kann im schlimmsten Fall eine Kündigung nach sich ziehen. Christoph Abeln, Fachanwalt für Arbeitsrecht, erklärt im Nachrichtenmagazin Focus.de: "Die Drohung eines vorsätzlichen Krankmeldens kann eine fristlose Kündigung bedeuten. Unter Umständen handelt es sich dabei um Arbeitszeitbetrug. Bereits durch die Ankündigung eines solchen Verhaltens missachtet der Angestellte seine Rücksichtnahmepflicht gegenüber dem Arbeitgeber." Wenn Sie Ihren Chef auf diese Weise täuschen, ist außerdem vermutlich Ihr Vertrauensverhältnis irreparabel zerstört.

Lesen Sie auch: Krankschreibung: Drei Irrtümer, die immer noch kursieren.

Kündigung wegen Arbeitszeitbetrug

Nehmen Sie also auch im Affekt diesen Satz niemals in den Mund, wenn Ihr Vorgesetzter zuhört - oder Kollegen, über die Ihr Vorhaben bis zum Chef durchsickern könnte. Und auch, wenn Sie nicht im Voraus angekündigt haben, sich krankschreiben zu lassen, sondern heimlich krankfeiern, hat Ihr Chef Mittel und Wege, Ihre Masche zu durchschauen. In manchen Fällen darf Ihr Chef das Attest auch ablehnen.

Wie Sie sich richtig krank melden, lesen Sie hier. Was Sie trotz Krankschreibung aber tun dürfen, wird Sie überraschen.

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

vro

Urlaubsreif? Diese Zeichen verraten, dass Sie überarbeitet sind

Kommentare