Nach Schulabschluss

Beliebte Stellen: Für Berufseinstiegsprogramme früh bewerben

Berufseinstiegsprogramme sind begehrt
+
Traineeprogramme sind bei Berufseinsteigern beliebt. Interessierte sollten sich frühzeitig informieren.

Einige Branchen sehen bestimmte Programme speziell für Berufseinsteiger vor. Doch Volontariate, Traineestellen oder Referendariate sind zum Teil umkämpft.

Nürnberg/Essen - Wer ein Berufseinstiegsprogramm anstrebt, sollte sich möglichst frühzeitig für eine Stelle bewerben. Darauf weist der Berufsberater Falk Lindemann auf dem Portal „abi.de“ der Bundesagentur für Arbeit hin.

Solche Einstiegsprogramme nennen sich im Kultur- und Medienbereich Volontariat. Für angehende Juristen und Juristinnen sowie Lehrkräfte gibt es das Referendariat. In der freien Wirtschaft bieten Unternehmen häufig sogenannte Trainee-Programme an.

Gerade bei Volontariaten oder Traineestellen gilt: Je größer und bekannter die Einrichtung oder das Unternehmen ist, desto schwieriger sei es, dort einen Platz zu bekommen, erklärt der Berater der Agentur für Arbeit Essen in dem Beitrag.

Angehenden Juristinnen und Juristen empfiehlt Lindemann, sich bereits nach dem Ersten Staatsexamen für die Anwaltsstation bei einer Kanzlei zu bewerben. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare