Teleneurologie im Klinikum Kassel: Behandlung per Videokonferenz

Teleneurologie im Klinikum Kassel: Behandlung per Videokonferenz

Kassel, 7. Dezember 2015: Programme wie Skype sind längst Teil unseres Alltags. Wir nutzen die Videokonferenz im Internet, um Distanzen besser zu überbrücken, bei Fernbeziehungen etwa. Bei der Teleneurologie wird dieser Gedanke in der Medizin aufgegriffen und zur Versorgung von Patienten mit Schlaganfällen eingesetzt. Vor allem in den kleinen Kliniken in der ländlichen Region von Nordhessen fehlt die nötige Ausstattung und Expertise für eine schnelle und umfassende Versorgung dieser Patienten. Mit einer Videokonferenz können einige dieser Krankenhäuser jetzt jederzeit Kontakt mit der speziellen Schlaganfallstation im Klinikum Kassel aufnehmen. Am anderen Ende der Leitung sitzen Experten wie Dr. Christian Roth, Leitender Oberarzt der Klinik für Neurologie im Klinikum Kassel, die bei der Behandlung unterstützen.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © HNA

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.