Stressnerv veröden, um Bluthochdruck zu senken - renale Denervation

Rotenburg/Fulda, 9. Dezember 2013: Bei einer neuen Methode zur Bekämpfung von Bluthochdruck, der renalen Denervation, wird der Stressnerv an der Nierenader verödet, indem ihm Wärme zugeführt wird. Die Prozedur, bei der der Verödungskatheter durch die Beinarterie bis zur Niere geführt wird, dauert etwa 90 Minuten.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © hna

Kommentare