Die Spange für Erwachsene: So werden Patienten die Zähne gerichtet

Die Spange für Erwachsene: So werden Patienten die Zähne gerichtet

Göttingen, 5. November 2015: Zahnspangen müssen heutzutage weder groß noch aus Metall sein – Erwachsene, die sich die Zähne richten lassen, legen viel Wert darauf, dass der Apparat möglichst unsichtbar ist. Die moderne Kieferorthopädie bietet dafür unscheinbare Keramik-Modelle oder sogar Spangen an, die man an der Zahninnenseite befestigt. Es dreht sich aber nicht nur alles ums Aussehen, weiß Prof. Dr. Philipp Meyer-Marcotty, Leiter der Poliklinik für Kieferorthopädie an der Universitätsmedizin Göttingen (UMG). Die meisten seiner Patienten leiden an altersbedingten Zahnbewegungen und Erkrankungen der Zähne und des Kiefers, wie zum Beispiel Parodontitis. Ohne Zahnspange, sagt Meyer-Marcotty, droht ihnen oft ein frühzeitiger Zahnverlust.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © HNA

Kommentare