Nabelschnur-Blutspende kann Leben retten

Kassel, 21. Juli 2014: Babys können gleich bei der Geburt zu Helden werden. Möglich macht das die Nabelschnurblutspende. Die Nabelschnur verbindet während der Schwangerschaft Mutter und Kind. Das Blut darin enthält einen so hohen Anteil an Stammzellen, wie sie sonst nur im Knochenmark zu finden sind. Bei Blutkrebspatienten ist eine Stammzelltransplantation häufig die letzte Chance auf Heilung. Wie eine Nabelschnurblutspende helfen kann, erklärt in diesem Gesundheitsvideo Dr. Wouter Simoens, Chefarzt der Geburtshilfe und Pränatalmedizin in der Frauenklinik Dr. Koch in Kassel.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © hna

Kommentare