Nabelschnur-Blutspende kann Leben retten

Kassel, 21. Juli 2014: Babys können gleich bei der Geburt zu Helden werden. Möglich macht das die Nabelschnurblutspende. Die Nabelschnur verbindet während der Schwangerschaft Mutter und Kind. Das Blut darin enthält einen so hohen Anteil an Stammzellen, wie sie sonst nur im Knochenmark zu finden sind. Bei Blutkrebspatienten ist eine Stammzelltransplantation häufig die letzte Chance auf Heilung. Wie eine Nabelschnurblutspende helfen kann, erklärt in diesem Gesundheitsvideo Dr. Wouter Simoens, Chefarzt der Geburtshilfe und Pränatalmedizin in der Frauenklinik Dr. Koch in Kassel.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © hna

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.