Toxisches Schock-Syndrom

Nach Tampon-Vergiftung: Model verliert jetzt auch zweites Bein

1 von 1

Ein Model verliert jetzt auch ihr zweites Bein - wegen eines Tampons. Dass diese so gefährlich sein können, wissen die wenigsten. Dabei schweben viele in Gefahr.

Vor fünf Jahren wurden Lauren Wassers Leben komplett auf den Kopf gestellt: Man musste ihr rechtes Bein amputieren, nachdem sie ein Tampon zu lange im Körper gelassen hatte. Diese kleine Aufmerksamkeit führte dazu, dass die damals 24-Jährige ein toxisches Schocksyndrom widerfuhr, welches sie am Ende fast das Leben kostete.

Erfolgreiches Model verliert rechtes Bein an toxischem Schocksyndrom

Bakterien hatten ihren Körper befallen, sie erlitt daraufhin eine Sepsis - und sogar einen Herzinfarkt. Als sie an lebenserhaltende Geräte angeschlossen wurde, hatte sich der Wundbrand bereits von ihren Zehen nach oben ausgebreitet. Schließlich verlor sie ihr rechtes Bein.

Doch das Model ließ sich davon nicht unterkriegen - und nahm ihre Laufstegkarriere wieder auf. Dabei trug sie fortan eine goldene Metallprothese, dank derer sie über Nacht schlagartig in der Modeszene berühmt wurde. Doch nun sieht es so aus, als ob das erfolgreiche Fotomodel aus Los Angeles den Kampf verloren hat.

Auch dieser Frau musste nach einem kleinen Insektenstich beide Beine und ein Arm amputiert werden.

Muss bald auch das linke Bein amputiert werden? Lauren spricht Klartext

Gegenüber dem Modemagazin InStyle hat sie nun verraten: "Mir fehlen bereits Ferse und Zehen am linken Fuß. Der hat nun auch noch ein offenes Geschwür entwickelt. Ich leide jeden Tag entsetzliche Schmerzen. In ein paar Monaten werde ich unweigerlich mein anderes Bein amputieren lassen müssen. Ich kann nichts dagegen tun. Aber was ich tun kann, ist sicherzustellen, dass anderen Frauen das nicht passiert."

So sei bisher kein Tag in den letzten fünf Jahren vergangen, an dem sie nicht unerträgliche Beschwerden erlebt habe, heißt es weiter.

Lesen Sie auch: Ein dreifacher Vater glaubt, er habe eine Erkältung - am Ende verliert er beide Beine.

jp

Kommentare