1. Hersfelder Zeitung
  2. Magazin
  3. Gesundheit

Kälteallergie: Eiswürfel-Test zeigt, ob Sie betroffen sind

Erstellt:

Von: Natalie Hull-Deichsel

Kommentare

Neben niedrigen Wettertemperaturen können sogar kaltes Wasser und Essen schwere Symptome auslösen. Wie die Allergie erkannt wird und was dahinter steckt.

Manche Menschen wissen es möglicherweise noch nicht, dass sie betroffen sind. Denn diese Allergie kann bei ihnen ganz plötzlich und spontan auftreten, bei einigen wenigen Betroffenen ist sie aber aufgrund eines Gendefekts angeboren. So oder so ist mit einer sogenannten Kälteallergie nicht zu spaßen. Die Krankheit, physikalische Kälteurtikaria genannt, kann in schweren Fällen sogar gefährlich werden.
Was es mit der Kälteallergie auf sich hat und wie sie mit einem Eiswürfel-Test festgestellt werden kann, weiß 24vita.de.

Drinks mit Eiswürfeln.
Auch der Genuss von Getränken mit Eiswürfeln kann bei Menschen mit einer Kälteallergie Symptome verursachen. (Symbolbild) © b.Arte/Imago

Frauen leiden etwa doppelt so häufig an einer Kälteurtikaria als Männer. Betroffene beschrieben nicht selten nach dem Verzehr von kalten Getränken oder Speisen, dass der Hals so stark zugeschwollen wäre, dass Atemnot und Ersticken drohte.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare