10 Fakten und Tipps zum Thema Schlaf

Was gibt es Schöneres, als morgens aufzuwachen und richtig ausgeschlafen in den Tag zu starten? 10 Fakten und Tipps zum Thema Schlaf:

Fakt 1: Der Deutsche schläft im Schnitt um 23:04 Uhr ein und wacht um 06:18 Uhr auf. Die Schlafdauer beträgt also rund sieben Stunden.

Fakt 2: Viel Schlaf hält fit. Im Traumland laufen viele verjüngende chemische Prozesse ab: Wachstumshormone werden ausgeschüttet, die dafür sorgen, dass Zellen im Schlaf wachsen und repariert werden.

Fakt 3: Ein Drittel unseres Lebens verbringen wir im Bett – daher hat Komfort im Bett oberste Priorität! Ein flauschiges Kopfkissen und ein molliges Steppbett tragen beispielsweise dazu bei.

Fakt 4: Schlafforscher haben 2009 herausgefunden, dass Nickerchen freundlich machen. Kurze Power-Naps sensibilisieren das Gehirn für positive Emotionen und machen empfänglicher für fröhliche Gesichtsausdrücke.

Fakt 5: Pro Nacht wachen die Deutschen im Durchschnitt etwa 28 Mal auf, ohne das Aufwachen aktiv wahrzunehmen.

Fakt 6: Neugeborene rauben ihren Eltern im ersten Lebensjahr durchschnittlich 400 bis 700 Stunden Schlaf. Verpasster Schlaf lässt sich leider nicht nachholen. 

Fakt 7: Schlafmangel verursacht Eheprobleme. Unbefriedigender Schlaf führt zu schlechter Laune am Tag und schnellerer Reizbarkeit – da ist dicke Luft vorprogrammiert.

Fakt 8: Am Abend sinkt die Körpertemperatur und erreicht gegen 3:00 Uhr ihren Tiefpunkt. Die ideale Raumtemperatur zum Schlafen liegt bei 15 bis 18 Grad.

Fakt 9: Grünpflanzen sind keinesfalls nur ein schönes Dekorationselement. Sie haben auch einen gewissen Nutzen für das Raumklima, indem sie die Luft mit Feuchtigkeit anreichern. 

Fakt 10: Ein uraltes Hausmittel besagt, dass ein Apfel neben dem Bett für einen angenehmeren Schlaf sorgt. Der Duft des frischen Obstes fördert die Entspannung. tes fördert die Entspannung.

Quelle: Vivess/nh 

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion