Darmspiegelung: Gewebe bei optischer Biopsie geprüft

Kassel, 2. Juni 2014: Polypen sind Schleimhautgeschwülste die im Darm auftreten können. Als harmlose Veränderung, aber auch als hochgradige Polypen, bei denen die Gefahr einer Entwicklung zu Darmkrebs besteht. Ein winziger Stift soll nun dabei helfen zwischen diesen beiden zu unterscheiden und verdächtiges Gewebe zu identifizieren. Optische Biopsie nennt sich das. Die Untersuchungshilfe wird über den Arbeitskanal des Endoskops eingebracht, in dem feinen Kopf zwischen den Zangen steckt jede Menge Technik.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © hna

Kommentare