Sport während Pandemie

Hier öffnen die Fitnessstudios trotz Corona: Unter welchen Auflagen man wieder trainieren kann

Für Fitnessstudios gelten keine einheitlichen Corona-Regeln. Das sorgt bei vielen für Verwirrung. (Symbolbild)
+
Für Fitnessstudios gelten keine einheitlichen Corona-Regeln. Das sorgt bei vielen für Verwirrung. (Symbolbild)

In einigen Bundesländern dürfen Fitnessstudios trotz der Corona-Pandemie wieder öffnen. Allerdings gelten hier nun strenge Auflagen.

Kassel - Sport war lange Zeit nur in den eigenen vier Wänden oder alleine im Freien möglich. Die bundesweite Corona-Notbremse betrifft auch Fitnessstudios. Übersteigt die 7-Tage-Inzidenz in einer Region den Schwellenwert von 100, bleiben Sportstätten weitestgehend geschlossen. Für Geimpfte und Genesene werden die Beschränkungen - unabhängig von der Notbremse - nur beim „kontaktlosen Individualsport“ aufgehoben.

Fällt die Corona-Notbremse weg, können die Bundesländer selbst entscheiden, welche Regelungen in den Kommunen gelten. Dann gilt auch wieder die jeweilige Verordnung des Landes. Das sorgt bei vielen für Verunsicherung.

Fitnessstudio trotz Corona-Pandemie: Keine einheitlichen Regeln in Bundesländern

In Baden-Württemberg bleiben Fitnessstudios vorerst geschlossen. Die Studios dürfen lediglich für „dienstliche Zwecke“, darunter für Profi- und Spitzensportler öffnen. Das berichtet fitforfun.de. In Bayern hat Ministerpräsident Markus Söder (CSU) entschieden, dass die Sportstätten trotz Corona-Pandemie in Regionen mit einer Inzidenz unter 100 öffnen dürfen.

Geschlossen bleiben Fitnessstudios bis auf Weiteres auch in Berlin, Hamburg, Sachsen-Anhalt und Thüringen. In Brandenburg dürfen die Betriebe ab dem 1. Juni wieder öffnen. Allerdings nur, wenn die Inzidenz konstant unter 100 liegt. In Bremen und Sachsen dürfen die Studios erst wieder ab einer stabilen 7-Tage-Inzidenz von unter 50 für Kunden öffnen.

Trotz Corona: Sport im Fitnessstudio wieder teilweise möglich

Auch in Hessen darf ab einer niedrigen Inzidenz wieder Sport getrieben werden. Ein genaues Datum gibt es dafür allerdings noch nicht. Klar ist aber, dass Kunden das Studio lediglich mit Terminvergabe und negativen Corona-Testergebnis betreten dürfen. In Mecklenburg-Vorpommern soll es erst ab dem 7. Juni Lockerungen geben. Um Sport zu treiben, muss man allerdings vollständig geimpft sein, als genesen gelten oder einen negativen Test vorweisen.

Im Bundesland Niedersachsen sind trotz Corona die Fitnessstudios bereits jetzt schon geöffnet. Dafür benötigen die Betreiber seit dem 10. Mai allerdings ein sicheres Hygienekonzept. Geimpfte und Genesene brauchen außer ihren Nachweisen wie einen Impfausweis* keinen negativen Corona-Test. Alle anderen müssen vorab einen Schnelltest machen.

Auch in Nordrhein-Westfalen sind seit dem 11. Mai Fitnessstudios, Tanzschulen sowie Sporthallen und Kursräume wieder zugänglich. Jedoch gelten hier ebenfalls strenge Hygieneauflagen. Trotz kritischer Inzidenzwerte dürfen einige Studios dennoch öffnen. So gibt es im Kreis Coesfeld ein Modellprojekt. In Schleswig-Holstein ist es wieder möglich, Sport zu treiben. Hier gilt allerdings eine Begrenzung von 80 Quadratmetern pro Person.

Video: Sport, Alkohol, Schmerzmittel - Darauf sollte man nach einer Corona-Impfung verzichten

Fitnessstudio in Corona-Zeiten: Ausnahmslose Testpflicht für alle in Rheinland-Pfalz

Ob geimpft oder genesen: In Rheinland-Pfalz gilt ohne Ausnahme für alle eine Testpflicht. In Regionen mit einer Inzidenz unter 100 dürfen die Studios ihren Betrieb starten. Pro angefangene 40 Quadratmeter darf allerdings nur ein Sporttreibender trainieren. Auch im Saarland ist Sport im Fitnessstudio ab einer Inzidenz unter 100 wieder möglich.

Wer also wieder im Fitnessstudio trainieren möchte, sollte sich vorher bei der Landesverordnung und den Regelungen in der jeweiligen Kommune informieren. Häufig wird ein negativer Corona-Schnelltest benötigt. Für Geimpfte und Genesene fällt dieser Schritt häufig weg. (Karolin Schaefer) *hna.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare