Gesund essen

Kaffee, Schokolade und Co.: Diese fünf Lebensmittel sind viel gesünder, als Sie denken

Butter in Stücken auf einem kleinen Teller (Symbolbild).
+
Viel Fett, wenig Nährstoffe: Butter gilt als nicht besonders gesund. Doch stimmt das auch? (Symbolbild)

Manche Lebensmittel haben den Ruf, ungesund zu sein. In vielen Nahrungsmittel stecken jedoch viel mehr gesunde Inhaltsstoffe, als Sie denken.

München – Zu viel Zucker und Fett, dafür nur wenig Nährstoffe und Vitamine – viele Lebensmittel, die als ungesund gelten, haben zu Recht einen schlechten Ruf. Wer sich gesund ernähren möchte, verzichtet oft bewusst auf bestimmte Lebensmittel. So sind Fast Food, Süßigkeiten und Co. zwar besonders lecker, aber nicht unbedingt gesund oder nahrhaft. Doch nicht alle Nahrungsmittel sind auch wirklich so ungesund wie häufig angenommen.

So haben Nahrungsmittel wie Kartoffeln, Schokolade, Butter, Eier und Kaffee ihren schlechten Ruf keinesfalls verdient*, wie 24garten.de berichtet. Denn obwohl Kartoffeln reichlich Stärke und Ballaststoffe enthalten, haben sie nur wenig Fett. Auch Kaffee entzieht, anders als viele denken, dem Körper weder Flüssigkeit, noch schadet das Heißgetränk der Gesundheit. Wer gerne Süßigkeiten isst, sollte zudem zu dunkler Schokolade greifen. Bitterschokolade mit einem Kakoanteil von mindestens 70 Prozent enthält meist nur wenig Zucker, dafür jedoch gesunde Pflanzenstoffe aus der Kakaobohne. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare