Tipps und Tricks

Frühlingszwiebeln: So schneidet man sie richtig

Es ist gar nicht so einfach, Lauchzwiebeln korrekt zu schneiden. Sie fragen sich, wie es klappt? Dann haben wir einen Trick für Sie.

Mit ihrem mild-würzigen Geschmack verfeinern die sogenannten Frühlingszwiebeln beziehungsweise Lauchzwiebeln jedes Hauptgericht. Anders als bei den normalen Speisezwiebeln* bringt die schärfe der Lauchzwiebel einen nicht zum Weinen und ist damit auch was für Speisezwiebel-Hasser.

Lauchzwiebeln: Wie gesund sind sie?

Im Mund wirken die Wunderzwiebeln entzündungshemmend und keimtötend, außerdem lindern sie Erkältungsbeschwerden. Dazu sind sie reich an Vitamin C, denn in ihnen steckt die doppelte Menge an dem Vitamin, als bei normalen Speisezwiebeln. Noch dazu sind sie bekömmlicher für Magen und aufgrund des schärfe Unterschieds der Bundeszentrale für Ernährung zufolge auch besser für die Verdauung.

Schneidetechnik der Frühlingszwiebeln

Bevor Sie anfangen Ihre frischen Lauchzwiebeln zu schneiden, bitte nicht vergessen diese erst zu reinigen. Das gelingt am besten unter lauwarmen Wasser. Trocknen Sie die Zwiebeln anschließend etwas ab. Danach kann auch schon das Schneiden beginnen: Wir erklären Ihnen die beste Vorbereitung und Schnitttechnik für Ihre Frühlingszwiebeln: 

  • Zunächst schneiden Sie nur den Wurzelansatz ab, denn genießbar ist sowohl der grüne als auch der weiße Teil der Lauchzwiebel.
  • Im Falle, das das obere Ende der Blattstile nicht mehr so frisch wirkt, schneiden Sie vom grünen Teil ein drei Finger breites Stück ab.
  • Die äußere Blatthülle mit einem feinen Einschnitt durch Abziehen entfernen. Diese sollten Sie entfernen, da sie meist nicht mehr ganz so frisch ist und angetrocknet oder welk wirkt.
  • Angefangen bei dem oberen grünen Teil, die Blattstiele diagonal in feine Streifen schneiden.
  • Anschließend das weiße Stück der Lauchzwiebel in Scheiben schneiden.

Lauchzwiebel: Arten der Zubereitung

Die gehackten Zwiebeln können entweder roh, zum Beispiel vielseitig in Salaten, im Quark oder in Jogurt als Dip verwendet werden, als auch in warmen Gerichten, wie zum Beispiel bei der Zubereitung von Fleisch oder bei gebratenen Kartoffeln. Frühlingszwiebeln werden auch gerne in asiatischen Gerichten aus dem Wok verarbeitet. 

Auch interessant: Deshalb sollten Sie Zwiebelschalen nicht in den Müll werfen.

Tipps: So gehen sie mit den Zwiebeln um

Frühlingszwiebeln kann man zwar auch warm genießen. Dabei soll nur beachtet werden, sie nicht zu heiß zu kochen oder zu braten, denn sonst verlieren sie ihr einzigartiges Aroma.

Achten Sie beim Einkaufen darauf, dass die Frühlingszwiebeln noch knackig sind. Die Frische der Lauchzwiebeln erkennen Sie an den langen hellgrünen Blättern, die spitz zulaufen sollten. Außerdem sollten die weißen Enden unversehrt aussehen und die Wurzeln klein und kurz sein.

Normalerweise überleben die Lauchzwiebeln maximal eine Woche im Gemüsefach. Es gibt jedoch einen Trick, um sie länger frisch zu halten: Wickeln Sie die Lauchzwiebeln einfach in ein feuchtes Tuch ein und bewahren Sie sie im Kühlschrank auf. *merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: Sie lieben Knoblauch? Dann vermeiden Sie diese Fehler beim Kochen.

Lebensmittel, die alle ständig verwechseln: Kennen Sie den Unterschied?

Lauch (Porree) und Frühlingszwiebeln (Lauchzwiebeln) sehen ähnlich aus, sind aber verschiedene Gemüse.
Natron ist nicht 1:1 mit Backpulver ersetzbar.
Symbolbild zum Thema Kuchen backen: Backpulver wird zum Mehl in einem Sieb in einer Rührschüssel gegeben.
Mandarine oder Clementine? Das ist hier die Frage.
Lebensmittel, die alle ständig verwechseln: Kennen Sie den Unterschied?

Rubriklistenbild: © Müller-Stauffenberg/Imago

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare