"Subtropische Zone"

Schnell zugreifen! So lukrativ ist die neue 5-Euro-Sondermünze

+
Die 5-Euro-Sammlermünze "Subtropische Zone" ist unter Sammlern heiß begehrt.

Endlich ist sie da: die neue 5-Euro-Sondermünze. Die limitierte Auflage ist so begehrt, dass ein riesiger Andrang vor den Filialen der Bundesbank herrscht. Zu Recht.

100 Meter lange Schlangen, Menschenmassen, die ungeduldig mit den Füßen scharten: So sah es vor den Filialen der Bundesbank deutschlandweit am vergangenen Donnerstag (19. April) aus. Der Grund für den massiven Andrang: Die neue 5-Euro-Sondermünze ist endlich zu haben.

"Subtropische Zone": Mega-Andrang vor 5-Euro-Münzenausgabe

Doch diese soll bundesweit nur auf 3,4 Millionen Stück limitiert sein. Kein Wunder, dass Fans und Sammler unbedingt eines der seltenen Stücke ergattern wollten. Schließlich ist sie ein Teil der Serie "Klimazonen der Erde", die 2017 startete und wird noch bis 2021 produziert.

Auch interessant: Besitzen Sie diese besondere 2-Euro-Münze? Dann winken 20.000 Euro.

2018 trägt die Sonderausgabe den Namen "Subtropische Zone" und besitzt einen orangefarbenen, lichtdurchlässigen Polymerring. Ein Jahr zuvor wurde die "Tropische Zone" ausgegeben, allerdings mit einem roten Kunststoffring.

Gedenkmünze zum Verkauf: Mit so viel Geld können Sammler rechnen

Sie hat ein Gewicht von neun Gramm und ist in den beiden Prägequalitäten Stempelglanz (werden zum Nennwert in Umlauf gebracht) und Spiegelglanz (Sammlerqualität, offizieller Ausgabepreis 15,99 Euro) erhältlich, wie die Deutsche Bundesbank informiert.

Lesen Sie hier: So lukrativ ist der Null-Euro-Schein wirklich.

Das Besondere an der Gedenkmünze: Die Bildseite zeigt die für die Subtropen typische Szenerie aus einem Baum mit Schirmkrone sowie domestizierte Ziegen in einer Strauchlandschaft. Daher ist sie auch so heiß begehrt, wurde doch bereits die erste Münze der Serie zum drei-bis vierfachen Nennwert verkauft.

Lesen Sie auch: Entdecken Sie das auf Euromünzen, winken 10.000 Euro und mehr.

jp

Euro, Dollar oder Yen: Das sind die Währungen weltweit

Kommentare