Deutsche Rentner im Ausland

Ehepaar klagt an - mussten Deutschland verlassen, weil "Monat länger war als Rente"

+
Die Renter Waldemar und Hildegard H. erhalten gemeinsam nur 1.200 Euro Rente - zu wenig für ein Leben in Deutschland. (Symbolbild)

Immer mehr deutsche Rentner können sich das Leben hierzulande nicht mehr leisten - und wandern nach Thailand, Bulgarien & Co. aus. Ein Ehepaar berichtet.

Die wenigsten wollen sich im Alter Gedanken machen müssen, wie Sie Ihren Lebensabend bestreiten. Doch immer mehr Deutsche können von ihrer monatlichen Rente nicht leben - und sind gezwungen, ins Ausland zu gehen. Laut Statistiken der Deutschen Rentenversicherung soll sich die Zahl der deutschen Rentner im Ausland seit 1984 mehr als verdoppelt haben. So sollen es aktuell 240.000 sein, die ihre Rente außerhalb von Deutschland erhalten. Der Grund dafür: In anderen Ländern leben sie meist viel günstiger.

Im Ausland ist es günstiger: Viele deutsche Rentner wandern aus

So erging es auch Waldemar und Hildegard H. Gemeinsam erhalten Sie nur eine Rente von 1.200 Euro, wie das Paar gegenüber dem Nachrichtenportal T-Online verrät. Aus diesem Grund hat es vor zehn Jahren beschlossen, nach Bulgarien auszuwandern. Dort besitzen sie ein Haus und einen Garten, um den sich die Rentner kümmern.

Auch interessant: Frau (60) fällt aus allen Wolken - als sie erfährt, wie viel Rente sie später bekommt.

Sie entschieden sich dazu, Deutschland den Rücken zu kehren, weil der "Monat länger war als die Rente", meint Waldemar H. Außerdem wollte das Paar seinen Kindern nicht zur Last fallen. Ein weiterer Grund: In Bulgarien sind die Lebenshaltungskosten nur halb so hoch. "In Deutschland könnte ich mir kein Auto mehr leisten, keine vernünftige Wohnung und auch kein vernünftiges Essen und Trinken", so Waldemar weiter.

Lesen Sie hier: "Ich stehe unter enormen Stress": Schwerkranker Rentner (68) lebt nur von fünf Euro im Monat.

Video: So ungerecht ist die Rente in Deutschland

Rentner: "In Deutschland könnte ich überleben, aber nicht leben"

Und wie es scheint, wächst die deutsche Gemeinschaft in Bulgarien weiter an. So haben Untersuchungen gezeigt, dass 2002 noch 107 deutsche Rentner nach Bulgarien ausgewandert sind. 2018 waren es dagegen schon 652. Zum Vergleich: Nach Thailand hatte es 2002 noch 671 deutsche Rentner verschlagen, 2018 waren es schon satte 5.415.

Erfahren Sie hier: Bevor Sie Ihre Rente erhalten, wird noch kräftig Geld abgezogen.

Auch eine Freundin des Paares ist Rentnerin und nach Bulgarien ausgewandert. Gegenüber dem Nachrichtenportal meint sie nur: "Ich komme hier wesentlich besser zurecht als in Deutschland. (…) In Deutschland könnte ich überleben, aber nicht leben", so ihr Fazit. Auch Waldemar und Hildegard können sich eine Rückkehr in die Heimat nicht mehr vorstellen. Das käme für sie nicht mehr infrage.

Lesen Sie auch: Rentner verliert sein Haus - bloß weil er dem Finanzamt acht Euro schuldet

jp

"Gut und günstig": Diese zehn Marken lieben die Deutschen - doch Sieger ist nicht Aldi

Kommentare