Trauriges Schicksal

Frau gewinnt fünf Millionen Pfund im Lotto - doch dann stirbt sie tragisch

+
Melissa Ede hatte den Jackpot geknackt - doch sie hatte nicht lange was von ihrem Gewinn. (Symbolbild)

Sie hatte den Jackpot geknackt - doch nur kurze Zeit später musste Melissa Ede in die Notaufnahme: Sie gewann 4,6 Millionen im Lotto. Nun ist sie mit 58 Jahren verstorben.

Sie wurde gerade mal 58 Jahre alt: Vergangenes Wochenende ist Melissa Ede verstorben. Sie wurde zwar sofort in die Notaufnahme gebracht - Verdacht auf Herzinfarkt -, doch jede Hilfe kam zu spät. Nur wenige Tage später starb sie im Kreise ihrer Liebsten.

Auch interessant: Frau gewinnt irre Summe im Lotto - und punktet mit sympathischer Aussage

Transgender: Frau gewinnt 4,6 Millionen Euro im Lotto - und erfüllt sich Lebenstraum

Dabei hätte doch alles so schön sein können: Schließlich hatte die Engländerin, die sich zuvor als Transgender outete, im Lotto den Jackpot geknackt. Am Ende gewann sie dank eines Rubbelloses satte vier Millionen Pfund (4,6 Millionen Euro)! Ede, die früher als Taxifahrer arbeitete, konnte ihr Glück kaum fassen. Nur drei Tage vor ihrem Hauptgewinn hatte sie ihrer großen Liebe Rachel einen Antrag gemacht. Mit dem Geld konnte sie ihren Traum verwirklichen und endlich ihre Geschlechtsumwandlung vorantreiben.

Den Schritt habe sie gewagt, nachdem sich ihre Ex und Mutter ihrer fünf Kinder vor Jahren für eine Affäre von ihr getrennt hatte. Später erzählte sie dem britischen Mirror, dass sie sich wie eine "brandneue Frau" fühlte, nachdem sie fast 60.000 Euro für neue Zähne, Lippen- und Wangenfiller sowie Botox ausgegeben hatte. Eigentlich hatte sie nun vor, die "nächste Phase" ihrer Transformation anzugehen - und weitere 17.000 Euro für eine Nasen-OP und ein Facelifting auszugeben.

Auch interessant: Lotto-Glück: Mann gewinnt 165 Millionen Euro - und hat geniale Idee.

Zudem hatte die 58-Jährige sich und ihrer Verlobten ein Haus im Wert von über eine halbe Million Euro gegönnt. Allerdings soll sie eigenen Berichten zufolge den Löwenanteil ihres Gewinns investiert haben.

Lotto: Haus, OPs und schlüpfrige Videos: Am Ende stirbt Melissa Ede mit 58 Jahren 

Einem größeren Publikum wurde Ede, die im englischen Hull lebte, durch ihre schlüpfrigen Videos bekannt, in denen sie sich als "Hull's eigene Katie Price" vorstellte. Darin tanzte sie in knapper Unterwäsche in der Küche, posierte in goldenen Slips oder klebte sich Schokoladen-Eier auf die Brüste.

Erfahren Sie hier: Dieses Paar gewann einst fast vier Millionen Euro im Lotto - doch es endete bitter.

Dennoch sei sie "nicht so verrückt wie die Leute glauben", sagte sie einmal. "Innerhalb von nur drei Tagen hatte ich statt einem Pfund plötzlich vier Millionen auf dem Bankkonto", erinnert sich die Britin. "Das Leben war vorher sehr schwierig. An manchen Tagen konnte ich mir nicht einmal etwas zu essen leisten. Manchmal war es nur eine Schüssel Cornflakes, um über den Tag zu kommen."

Als sie den Jackpot geknackt hatte, "habe sie damit bewiesen, dass es jedem passieren kann. Denn, wenn ich nur zehn Minuten später gekommen wäre, hätte jemand anderes das Rubellos gekauft." Ihre Fans haben bereits zahlreiche Beileidsbekundungen auf Facebook & Co. hinterlassen.

Nachdem ein Brite umgerechnet mehr als 126 Millionen Euro im Lotto gewonnen hatte, meldete sich eine angebliche Ex-Freundin und konfrontierte ihn mit einer Forderung, die jetzt Schlagzeilen macht.

Ihre Meinung ist gefragt!

Video: Macht Geld glücklich? Das sagen die SKL-Millionäre

Lesen Sie auch: Mega-Panne: Lotterie soll knapp eine halbe Million blechen - so wollte sie Kunden abspeisen.

jp

Jeff Bezos wieder reichster Mensch 2019 - ein anderer ist großer Verlierer

Kommentare