Champagner-Sause geplant

Mann sahnt 192 Millionen im Lotto ab - als er Party schmeißen will, endet es tragisch

+
Colin Weir gewann einst 192 Millionen Euro - doch das Geld brachte ihm nur bedingt Glück. (Symbolbild)

Colin Weir knackte den größten Jackpot in der Geschichte der britischen Lotteriegesellschaft EuroMillions. Nun schmiss er eine große Party - allerdings aus dem Grab heraus.

  • Colin Weir gewann 2011 unglaubliche 192 Millionen Euro im Lotto.
  • Nun verstarb er plötzlich.
  • Seine Freunde feierten für ihn eine riesige Party.

2011 gewann Colin Weir im Lotto - er konnte damals sein Glück nicht fassen. Gemeinsam mit seiner Frau Christine Weir hatte er damals sage und schreibe 161 Million Pfund (etwa 192 Millionen Euro) bei der britischen Lotteriegesellschaft EuroMillions abgeräumt. Mit einem Teil es Geldes kaufte der Fußball-Narr 55 Prozent der Anteile an seinem Heimat-Club in Largs, im schottischen Ayrshire.

Colin Weir sahnte unglaubliche 192 Millionen Euro ab - dann schlägt "Lotto-Fluch" zu

Zudem gönnte sich Weir damals mit seiner Familie eine Auszeit im Turnberry Luxus-Ressort für circa 1.200 Euro pro Nacht. Weir, der zuvor als TV-Kameramann, gearbeitet hatte, kaufte zudem ein riesiges Anwesen, außerhalb von Largs, mit vier Schlafzimmern sowie einem Grundstück von fast 93.077 Quadratmetern. Außerdem gründete das Paar eine Stiftung und unterstützte mehrere lokale Projekte.

Auch interessant: Paar gewinnt 123 Millionen Euro im Lotto - verweigert dem Sohn aber Herzenswunsch.

Doch 2018 zerbrach das Glück - nach 38 Jahren erklärten die Weirs, dass sie sich scheiden lassen würden. Und nun die nächste Hiobsbotschaft: Der Lotto-Gewinner soll bereits im Dezember tragisch verstorben sein. Die Diagnose: Nierenversagen und -Sepsis. Und das, obwohl der Familienvater eine teure und private Feier im Turnberry Ressort geplant hatte.

Mehr erfahrenLotto - Frau staubt Millionen ab - und räumt weiter Supermarkt-Regale ein.

Video: Oft werden Lotto-Millionäre nach dem Gewinn unglücklich

Erfahren Sie hier: Lotto-Wahnsinn: Mann gewinnt 88 Cent - dann passiert Verrücktes.

Lotto-Gewinner ist verstorben - aber nicht, ohne Riesen-Sause zu schmeißen

Die musste jetzt ohne dem Philanthrop stattfinden - angeblich soll die Party nicht nur extravagant gewesen sein, sondern auch Millionen gekostet haben. So gab es für seine engsten Freunde Hummer und Trüffelsuppe zu essen und 400 Euro teuren Champagner zu trinken.

Erfahren Sie hier: Dieses Paar gewann fast vier Millionen Euro im Lotto - doch es endete tragisch.

Ein Freund erinnert sich gegenüber dem Daily Record: "Colin war sich sicher, dass er, bevor er starb, wollte, dass seine Freunde eine tolle Party haben, um sich an ihn zu erinnern. Darum buchte er einen der größten Räume im Hotel und schenkte allen seinen Freunden die größte und großartigste Feier, die je einer von ihnen gesehen hatte. Es war fantastisch." Währenddessen fand gleichzeitig die Beerdigung von Weir statt, an der nur seine Familie teilgenommen hatte.

Ihre Meinung ist gefragt!

Lesen Sie auch: Familie hat zwölf Häuser - doch plötzlich verliert sie alles.

jp

Krass: So viel Geld scheffelt Amazon-Chef Jeff Bezos in nur einer Stunde

Kommentare