Schlechte Zeiten für PC und PS4 Spieler

Resident Evil Resistance: Nach Aufschub der Beta für PS4 und PC – Capcom gibt grünes Licht

Spieler auf PS4 und PC konnten nicht an der Beta von Resident Evil Resistance teilnehmen. Die Gründe liegen bei Capcom selbst und könnten den Release gefährden.

  • Resident Evil Resistance* Beta auf PS4 und PC nicht spielbar.
  • Fans enttäuscht über technische Probleme bei Capcom.
  • Beta bis zum Release vermutlich gar nicht spielbar. 

Ōsaka, Japan – Ab dem 27.03.2020 sollte Resident Evil Resistance für alle Fans in einer Probeversion verfügbar sein. Doch bisher freuen sich nur Xbox One-Spieler. Die Beta ist für PS4- und PC-Spieler momentan noch nicht spielbar. Nun ist fraglich, ob es überhaupt noch eine Testversion vor dem eigentlichen Release des Spiels geben wird. Jetzt hat Entwickler Capcom jedoch reagiert und bis zum Release können sich nun auch Spieler auf den Plattformen von Microsoft und Sony in den Mehrspieler-Modus stürzen.

Update 01.04.2020: Resident Evil Resistance Beta: Jetzt auch für PC und PS4 online

Die Server sind online! Nach der kurzen Verzögerung im Ablauf gab Capcom nun Entwarnung und machte am 31. März bekannt, dass die Server der Beta nun auch für Spieler auf PS4 und PC wieder zugänglich seien. Um an der offenen Testphase kurz vor Release teilzunehmen, müssen Spieler lediglich den entsprechenden Beta-Client auf Steam oder im PlayStation Store hunterladen. Der Download ist bereits seit dem ursprünglichen Start möglich und die Beta sollte wie geplant bis zum Release von Resident Evil 3* am 03. April online bleiben. Ob die von Spielern bemängelten Probleme mit dem Matchmaking-System von Resistance behoben sind oder nur umgelagert wurden, bleibt abzuwarten.

Resident Evil Resistance Beta wegen technischer Probleme auf PS4 und PC verschoben

Die Resident Evil Resistance Beta wurde wegen technischer Probleme auf der PS4 und dem PC verschoben und ist zunächst nicht für Fans der Resident Evil-Serie verfügbar. So teilt es der japanische Spielentwickler Capcom aus der Zentrale in Ōsaka nach dem Release auf Twitter mit. Zu deutsch:

"Aufgrund technischer Probleme gibt es eine Verzögerung für die RE Resistance Open Beta auf PS4 und PC (Steam). Die Xbox One-Version ist nicht betroffen und verfügbar. Wir arbeiten daran, das Problem so schnell wie möglich zu beheben und werden Sie auf dem Laufenden halten. Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten."

Die Beta ist auch drei Tage nach dem eigentlichen Release noch nicht für den PC oder die PS4 verfügbar. Kurz nach dem Start der offenen Beta am 27.03.2020 beklagten sich mehrere PS4-Spieler darüber, dass sie kein Match finden konnten. Nach einem Tweet von Capcom wurde das Spiel anschließend für Spieler auf PS4 und PC ganz aus dem Store genommen.

Resident Evil Resistance: Keine Beta mehr auf PS4 und PC vor dem Release?

Fans der Resident Evil-Reihe wollen natürlich ziemlich zeitnah die Betaversion des Online-Multiplayers spielen. Doch nun steht natürlich die Frage im Raum, ob diese überhaupt noch vor dem eigentlichen Release am 03. April 2020 veröffentlicht wird. Bisher hat Capcom noch kein neues genaues Datum genannt, wann die Beta erscheinen soll oder auch wie groß die eigentlichen Probleme in dem Spiel sind. So könnte es noch einige Tage dauern, bis der Fehler gefunden und behoben wird. Dann wäre die Beta komplett unbrauchbar und der eigentliche Release am 03. April 2020 würde dann für PC und PS4-Spieler die Premiere von Resident Evil Resistance bedeuten. 

Fans hatten sich bereits auf eine Betaversion von Resident Evil Resistance gefreut

Eine noch längere Verzögerung seitens Capcom wäre für die Kaufentscheidung vieler Spieler natürlich verheerend. Bereits jetzt gibt es unter dem Tweet von Capcom einige bissige Kommentare zum verschobenen Release der Beta. So schreibt ein Twitter-Account beispielsweise:

"Es ist beschissen, dass sie an dem Tag, an dem sie sagten, wir könnten spielen können, ein kaputtes Spiel herausgebracht haben. Fast alle saßen stundenlang da und versuchten, ein Spiel zu finden, ohne dass sich Capcom gemeldet hat. Dafür gibt es keine Entschuldigung."

Am 03. April 2020 startet Capcom mit dem Verkauf von Resident Evil 3 auf der PS4, PC und Xbox One, worin auch der Multiplayer-Modus Resident Evil Resistance enthalten ist – dann hoffentlich mit einer fehlerfreien Version. Die besten Gründe*, wieso das Spiel gespielt werden sollte, stehen bereits vor Release fest. Nintendo Switch-Spieler* können sich vielleicht auch auf eine Resident Evil 3 Version* freuen. Im Test zu Resident Evil 3* zeigt sich derweil, wie gut das Spiel wirklich ist.

*ingame.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Quelle: ingame.de

ld

Rubriklistenbild: © Capcom

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare