Es geht nur ums Geld

FIFA 20: Real Madrid gewinnt virtuellen Titel – FC Barcelona guckt nur zu

+
FIFA 20: Real Madrid gewinnt virtuellen Titel – FC Barcelona guckt nur zu

Ein FIFA 20 Turnier sollte den Ausfall der spanischen LaLiga ersetzten. Aus einem kuriosen Grund durfte der FC Barcelona nicht an dem virtuellen Turnier teilnehmen.

Madrid, Spanien – Das Coronavirus hält den Profifußball fest in seinem Griff. Um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, wurden alle europäische Fußballligen vorerst pausiert. Lediglich Weißrussland spielt noch unbesorgt mit Fans in Stadien. Diese Unterbrechung bedeutet neben Millionenverlusten für die Vereine auch jede Menge Langeweile für die Fußballfans. Die spanische LaLiga hatte nun eine Idee, um die Fans bei Laune zu halten und gleichzeitig etwas Gutes zu tun. Ein FIFA 20* Turnier unter den Fußballprofis sollte einige Spenden einbringen, wie ingame.de* berichtet. Der FC Barcelona nahm jedoch nicht an dem Turnier teil. Schuld ist ausgerechnet PES 2020, der ewige Konkurrent von FIFA 20.

Auf ingame.de* erfahren sie, weshalb der FC Barcelona nicht am FIFA 20 Turnier teilnehmen durfte.*

*ingame.de ist Teil des bundesweiten Redaktionsnetzwerks der Ippen-Digital-Zentralredaktion.

Kommentare