Safari, Chrome und Firefox 

WhatsApp Web - So chatten Sie bequem am PC im Browser ohne Download

Mit WhatsApp Web kann man bequem auf dem PC chatten. Der Messenger-Dienst läuft im Browser (Safari, Google Chrome, Mozilla Firefox).

  • WhatsApp Web kann auf dem Computer benutzt werden
  • Die Synchronisierung funktioniert via QR-Code-Scanner
  • Obacht: Internetverbrauch am Smartphone beachten

Mit WhatsApp Web können Smartphone-Nutzer den Messenger auch in einem Browser wie Mozilla Firefox oder Google Chrome verwenden. Doch wie richtet man den Browser-Messenger-Dienst überhaupt ein? In WhatsApp existiert der Menüpunkt "WhatsApp Web". Falls sich der Eintrag nicht auf Ihrem Smartphone befindet, sollten Sie die App aktualisieren, neu starten und erneut nach dem Menüpunkt suchen. 

WhatsApp Web: QR-Code scannen

Hinter dem Eintrag verbirgt sich ein QR-Code-Scanner. Öffnen Sie über den Browser Ihres Computers die Internetseite web.whatsapp.com. Nun müssen Sie Ihr Telefon auf den Bildschirm des Computers richten und den Code scannen. Daraufhin öffnet sich in Ihrem Browser die bekannte WhatsApp-Ansicht vom Smartphone - mit allen Kontakten und Chat-Fenstern und dem Chatverlauf. Außerdem können Nutzer wie gewohnt Bilder, Emojis oder Sprachnachrichten verschicken. Währenddessen zeigt das Smartphone an, das eine WhatsApp-Sitzung auf dem Computer läuft. 

WhatsApp Web: Internet- und Stromverbrauch auf dem Smartphone beachten

Ganz wichtig ist, dasWhatsApp Web über die Internetverbindung des Smartphones läuft und am Internetverbrauch des Smartphones zehrt, falls keine WLAN-Verbindung aktiviert ist. Im Browser können Sie sich über die drei Punkte in der oberen linken Leiste abmelden. Wer möchte, kann sich aber auch über das Smartphone abmelden. 

WhatsApp Web auf dem PC installieren - die Schnellanleitung 

  • web.whatsapp.com am PC im Browser öffnen
  • WhatsApp am Handy öffnen
  • Menü-Punkt "WhatsApp Web" öffnen
  • QR-Code-Scanner am Smartphone auf den PC-Bildschirm richten

WhatsApp Web auf dem Android-Tablet installieren

  • WhatsApp über die Desktop-Seite als Android Package (APK) herunterladen 
  • dazu über „Einstellungen - Sicherheit - "Unbekannte Herkunft“ erlauben
  • WhatsApp über den Dateimanager oder die App "Downloads" aufrufen
  • Tragen Sie Ihre Festnetznummer bei WhatsApp ein
  • Lassen Sie sich von WhatsApp anrufen
  • Die App kontaktiert Sie per Sprachanruf
  • Tragen Sie den sechsstelligen Code in WhatsApp ein

WhatsApp Web: Häufige Fragen

Kann ich WhatsApp Web auch ohne Smartphone benutzen?

Um WhatsApp überhaupt nutzen zu können, ist ein Smartphone nötig. Das Smartphone wird erst obsolet, sobald der Browser erstmalig mit WhatsApp Web synchronisiert wurde. 

Kann ich WhatsApp Web mit meinem Betriebssystem verwenden?

WhatsApp Web funktioniert mit jedem Betriebssystem. Egal ob Windows, OSX, Linux, IOS oder Android. Wichtig ist, dass der Browser und WhatsApp auf dem Smartphone auf dem aktuellen Stand sind.

WhatsApp Web wird in meiner App auf dem Smartphone nicht angezeigt, woran liegt das?

Es liegt höchstwahrscheinlich daran, dass sich WhatsApp nicht auf dem aktuellen Stand befindet. Aktualisieren Sie WhatsApp und starten Sie das Programm erneut.

Von Moritz Serif 

Noch mehr WhatsApp-News

Im neuen Jahr stehen eine Reihe von Veränderungen an.  WhatsApp hat für 2020 Updates angekündigt. Viele Nutzer können den Messenger nicht mehr nutzen - und das ist längst nicht alles.

Manch einer ist schnell genervt. Andere sind große Fans der WhatsApp-Gruppen. So schützt man sich vor nervigen Einladungen.

Ein Modus, den sich Nutzer schon lange wünschen, dürfte bald eingeführt werden. Die Rede ist vom WhatsApp Dark Mode.

Chat-Fans müssen jetzt die Luft anhalten. WhatsApp-Chats ließen sich bisher per Backup exportieren. Das geht nun nicht mehr. 

Nutzer fragen sich, ob sie gehackt werden könnten. Handelt es sich um ein Virus? Wer ist Tobias Mathis? Ein WhatsApp Kettenbrief geht um.

Seit Samstag, 07.12.2019, hat eine Entscheidung der Facebook-Tocher Auswirkungen auf die "HNA". WhatsApp hat sämtliche Nachrichten-Newsletter* eingestellt.

WhatsApp scheint von einer erheblichen Störung betroffen zu sein. Nutzer in ganz Deutschland beschweren sich über die Probleme.

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare