Start-Up aus Taiwan

Stößt dieses Elektroauto Elon Musks Tesla vom Thron?

Das taiwanesische Start-Up Xing Mobility arbeitet mit Hochtouren an einem elektrisch angetriebenen Supercar. Der Miss R soll Tesla den Rang ablaufen.

Wenn es um Elektroautos geht, ist Elon Musk mit seinen Tesla-Modellen ganz weit vorn: Mit dem Roadster hat der amerikanische Autobauer sogar einen völlig elektrisch betriebenen Sportwagen im Angebot. Doch ein taiwanesisches Start-Up macht dem Vorreiter im Bereich E-Cars nun mit einem eigenen Modell Konkurrenz: Dem Miss R.

Kann Xing Mobility Tesla überholen?

Bei dem Fahrzeug handelt es sich um eine Mischung aus Sportwagen und Rally-Auto, welches von vier Elektromotoren angetrieben wird, die jeweils an den Rädern platziert sind. Der Antrieb sorgt für eine Gesamtleistung von 1.000 kW, die den Zweisitzer in 1,8 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen lassen.

Zwar liegt er mit einer Höchstgeschwindigkeit von 270 km/h noch weit hinter dem Roadster, dessen neue Variante, die für 2020 geplant ist, über 400 km/h betragen soll – doch für ein Start-Up ist die Leistung schon beachtlich.

Hätten Sie's gewusst? Darum sehen viele Elektroautos so seltsam aus.

Miss R mit besonderem Batteriesystem

Im Gegensatz zum Tesla lässt es sich mit dem Miss R dank seiner Offroadtauglichkeit auch außerhalb des Asphalts durch die Landschaften düsen. Ein besonderes Konzept des Miss R ist ein modulares Batteriesystem mit Flüssig-Kühlung, welches innerhalb von fünf Minuten ausgewechselt werden kann. Damit sollen überhitzte Motoren und lange Ladezeiten vermieden werden.

Auch interessant: Wie lange ist die Ladezeit bei Elektroautos?

Zur Reichweite machen die Hersteller aus Taipeh bisher noch keine Angaben, doch bis Ende 2018 soll das erste Modell fertig sein. Im nächsten Jahr ist die Produktion von 20 Fahrzeugen geplant. Der Grundpreis soll bei einer Millionen Dollar (rund 884.000 Euro) liegen.

Erfahren Sie hier alles, was es über Elektroauto-Batterien zu wissen gibt.

Von Franziska Kaindl

Diese Elektroautos können Sie schon kaufen

Rubriklistenbild: © dpa /Screenshot Instagram xingmob

Kommentare