Wer fährt was?

Die FC-Bayern-Dienstwagen 2017/18: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Die Bayern-Stars bei der Übergabe der neuen Dienstwagen.

Hier freuen sie sich schon auf die neuen Audis.

Natürlich waren auch viele FCB-Fans vor Ort.

Jupp Heynckes und die Fans.

Noch ein kleines Selfie...

... bevor es endlich zu den Autos geht.

Der FC Bayern hat seine neuen Dienstwagen für die Saison 2017/18 zur Verfügung gestellt bekommen. Wer fährt welchen? Klicken Sie sich durch unsere Fotostrecke. Anmerkung: Die Fotos zeigen nicht die tatsächlichen Farben, die sich die Bayern-Stars ausgesucht haben, aber die richtigen Modelle. In einigen Fällen handelt es sich um ähnliche Modelle aus der selben Serie.

Rafinha.

Rafinha: RS 7 Sportback 4.0 TFSI quattro tiptronic performance mit 605 PS.

Arjen Robben.

Arjen Robben: SQ7 4.0 TDI quattro tiptronic mit 435 PS.

Arturo Vidal.

Arturo Vidal: Q7 3.0 TDI quattro tiptronic mit 373 PS.

Corentin Tolisso.

Corentin Tolisso: RS 7 Sportback 4.0 TFSI quattro tiptronic performance mit 605 PS.

David Alaba.

David Alaba: S8 plus Limousine 4.0 TFSI quattro tiptronic mit 605 PS.

Fabian Benko.

Fabian Benko: Q2 2.0 TDI quattro S tronic mit 190 PS.

Felix Götze.

Felix Götze: A3 Sportback 2.0 TDI quattro S tronic mit 184. 

Franck Ribéry.

Franck Ribéry: SQ7 4.0 TDI quattro tiptronic mit 435 PS.

Javi Martínez.

Javi Martínez: Q7 e-tron 3.0 TDI quattro tiptronic mit 373 PS.

Jerome Boateng.

Jerome Boateng: RS 6 Avant 4.0 TFSI quattro tiptronic performance mit 605 PS.

Joshua Kimmich.

Joshua Kimmich: A5 Sportback 3.0 TDI quattro tiptronic mit 285 PS.

Juan Bernat.

Juan Bernat: S8 plus Limousine 4.0 TFSI quattro tiptronic mit 605 PS.

Kingsley Coman.

Kingsley Coman: S5 Sportback 3.0 TFSI quattro tiptronic mit 354 PS.

Manuel Neuer.

Manuel Neuer: SQ7 4.0 TDI quattro tiptronic mit 435 PS.

Marco Friedl.

Marco Friedl: A3 Sportback 2.0 TDI quattro S tronic mit 184 PS.

Mats Hummels.

Mats Hummels: RS 6 Avant 4.0 TFSI quattro tiptronic performance mit 605 PS.

Niklas Dorsch.

Niklas Dorsch: A3 Sportback 1.5 TFSI S tronic mit 150 PS.

Niklas Süle.

Niklas Süle: SQ5 3.0 TFSI quattro tiptronic mit 354 PS.

Robert Lewandowski.

Robert Lewandowski: RS 6 Avant 4.0 TFSI quattro tiptronic performance mit 605 PS.

Sebastian Rudy.

Sebastian Rudy: Q7 3.0 TDI quattro tiptronic mit 373 PS.

Sven Ulreich.

Sven Ulreich: RS 6 Avant 4.0 TFSI quattro tiptronic performance mit 605 PS.

Thiago Alcantara.

Thiago Alcantara: RS 6 Avant 4.0 TFSI quattro tiptronic performance mit 605 PS.

Thomas Müller.

Thomas Müller: SQ7 4.0 TDI quattro tiptronic mit 435 PS.

James Rodriguez.

James Rodriguez: RS 7 Sportback 4.0 TFSI quattro tiptronic performance mit 605 PS.

Tom Starke.

Tom Starke: Q7 3.0 TDI quattro tiptronic mit 373 PS.

Auch in dieser Saison sind FC-Bayern-Spieler und Trainer mit Audi unterwegs. Wir zeigen die Modelle der Stars in der Fotostrecke.

Wie jedes Jahr durften auch in dieser Saison die Spieler des FC Bayern ihre neuen Dienstwagen in Empfang nehmen. Dazu reiste der Kader im Oktober auch extra nach Ingolstadt, um bei Audi vor Ort die schicken Fahrzeuge abzuholen. Wir hatten im Live-Stream berichtet.

Auch dieses Jahr geizt der Ingolstädter Autobauer nicht mit Oberklasse: Gleich zehn Autos knacken die 600-PS-Grenze. Dazu gehören die S8 plus Limousine, der RS 6 Avant sowie der RS 7 Sportback. All diese Modelle kommen mit stolzen 605 PS daher. In der Fotostrecke sehen Sie, wer sich diese Autos herausgepickt hat.

Doch unter den ganzen Kraftprotzen gibt es auch ein emissionsfreies Modell. Javier Martínez hat sich den Q7 e-tron quattro ausgesucht, ein Plug-in-Hybridmodell mit Sechszylinder-Motor und quattro-Antrieb. Doch auch dieses Modell liefert unter der Haube eine Leistung von 373 PS.

Die meisten Jugendspieler begnügten sich mit vergleichsweise PS-schwachen Modellen. Auch Joshua Kimmich, der ja längst ein Star ist, zeigte sich erstaunlich bescheiden. Er gibt sich mit 285 PS zufrieden.

Drei Spieler müssen sich mit dem A3 Sportback begnügen, Schlusslicht bildet der A3 mit 1,5-Liter-Maschine und 150 PS. 

Trainer Jupp Heynckes schnappte sich einen Audi SQ5 mit vergleichsweise wenigen Pferden unter der Haube: 250 PS hat der Wagen mit Allradantrieb. In der Fotostrecke oben sehen Sie die Bilder der Modelle.

Passend dazu: Während die Bayern-Stars Audi fahren, gönnt sich Cristiano Ronaldo den teuersten Luxus-Schlitten der Welt.

Das ist der neue Audi Q7

Da geht die Sonne auf: Audi zeigt erste Fotos und Details vom neuen Q7.

Zum Start gibt es den SUV mit zwei V6 Motoren. Als Diesel mit 272 PS und als Benziner mit 333 PS. Audi bringt den Q7 später aber auch als Diesel-Hybrid.

Neue Proportionen beim Audi Q7: der SUV ist 5,05 Meter lang, 1,97 Meter breit und 1,74 Meter hoch und das bei einem 2,99 Meter Radstand.

Zum Start ist der neue Audi Q7 mit Turbodiesel 272 PS und Turbobenziner mit 333 PS zu haben. 

Das ist der neue Audi Q7 - er kommt im Sommer 2015.

In Deutschland ist der Q7 ab rund 61.000 Euro erhältlich. 

Das ist der neue Audi Q7.

Der SUV verfügt über eine Bodenfreiheit von bis zu 235 Millimetern.  

Sanftes Abrollen gibt es auf Wunsch mit einer extra Luftfederung und aktiver Dämpfung: Auf der Autobahn wird die Karosserie um bis zu 30 Millimeter abgesenkt, bei langsamer Fahrt im Gelände bis zu 60 Millimeter angehoben.

Im Angebot beim neuen Audi Q7 ist natürlich auch das virtuelle Cockpit.

Mehr Platz im Innenraum beim neuen Audi Q7.

Das ist der neue Audi Q7.

Auch interessant

Mehr zum Thema

AudiFC Bayern München
Kommentare zu diesem Artikel