Verrückte Auktion

Für irrsinnige Summen versteigert: Diese Kennzeichen bringen richtig Geld

+
Völlig gaga sind manche Preise für Kennzeichen in Großbritannien.

Auf der britischen Insel ticken die Uhren anders. Autofahrer können sich Nummernschilder ersteigern und bieten teils verrückte Summen für bestimmte Kombinationen.

Würden Sie für ein Kennzeichen mehrere tausend Euro ausgeben? Wahrscheinlich nicht. Die Briten denken da anders. Für eine besondere Kombination oder ein sehr kurzes Nummernschild greifen die Inselbewohner gerne mal sehr tief in die Taschen.

Vier Kennzeichen für über 100.000 Euro versteigert

Mitte Februar 2019 fand in England eine Kennzeichen-Auktion statt und dabei boten einige Briten verrückte Summen. Das teuerste Nummernschild ging für knapp 30.000 Euro weg, wie das britische News-Portal Express berichtete. Für das Geld erhielt der Bieter die Kombination "31 0".

Aber das war nicht das einzige Kennzeichen, das mehrere tausend Euro einbrachte. Für das Nummernschild "1 ASN" zahlte ein Autobesitzer immerhin noch rund 28.500 Euro. Die Kombination "IG 3" brachte knapp 25.000 Euro und "4 DDY" 22.150 Euro.

Lesen Sie auch: Diese Bedeutung hat das Y-Kennzeichen auf Bundeswehr-Fahrzeugen wirklich.

Das wohl teuerste Kennzeichen ist über elf Millionen Euro wert

Bereits im Dezember 2018 verkauften sich die beiden Kennzeichen "SW1" und "1SW" für jeweils über 300.000 Euro. Allerdings haben solche besonderen Nummernschilder auch einen Haken – sie werden öfter geklaut als 0815-Schilder.

Eines der teuersten Kennzeichen ist ebenfalls in England registriert. Dabei handelt es sich um die Kombination "F1" und dafür würden manche Autofahrer richtig Kohle hinblättern. So soll im Dezember 2018 ein Autonarr rund elf Millionen Euro dafür geboten haben. Der aktuelle Besitzer will sich trotz des horrenden Angebots aber nicht davon trennen.

Auch interessant: Das bedeuten die Zahlencodes auf Diplomatenkennzeichen wirklich.

anb

Mit neuen Fotos: Kuriose Blitzer-Bilder - Die verrücktesten Radarfotos

Kommentare