Zwei Sondereditionen im Januar

Audi stellt neue Modelle vor – diese Fahrzeuge sollen ab 2023 kommen

Audi setzt 2023 auf zahlreiche neue Modelle. Nachdem einige Fahrzeuge ohne Nachfolger bleiben, sollen diese Produktionen dem Autohersteller Erfolg bringen.

Für Audi wird 2023 Erfolg zur Pflicht, wie echo24.de bereits berichtet hat. Der Druck auf Chef Markus Duesmann durch die Konzern-Mutter VW wächst. Mit einigen neuen Modellen will der Autohersteller in den kommenden Jahren auf dem hart umkämpften Markt bei den Kunden punkten.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr hat der Ingolstädter Autobauer seine Ziele verpasst. Gegenüber echo24.de hat Audi zu den schlechten Absatzzahlen Stellung genommen und sich zudem auch zum weiteren Stellenabbau im Konzern geäußert. Gestrichen werden ab diesem Jahr auch einige beliebte Modelle der Marke – sie bleiben ohne Nachfolger.

Mit diesen neuen Modellen startet Audi im Januar 2023

Die Liste neuer Modelle bei Audi ab 2023 kann sich aber auch sehen lassen. Starten werden die Ingolstädter im Januar 2023 allerdings zunächst mit zwei Sondereditionen mit limitierter Auflage. So verkündete der Konzern zuletzt, dass es die sportlichen Modelle Audi TT RS iconic edition mit 100 Stück und das Audi R8 Coupé V10 GT RWD (333 Stück) geben werde.

Unternehmen:Audi
Hauptsitz:Ingolstadt
Gründung:16. Juli 1909, Zwickau
Dachorganisation:Volkswagen AG

Laut einem Bericht der „Auto Zeitung“ ist danach Ende Januar „das vierte Modell der Sphere-Reihe“ geplant.  Es soll den Namen Audi Activesphere Concept trägen und lässt sich wohl als luxuriöser Sport-Crossover einordnen.

Audi stellt auf seiner Webseite außerdem das Concept Car Activesphere vor. Dieses soll wie andere Concept Cars davor allerdings nur als Inspiration für spätere Modelle dienen und wird in dieser Konzeptform höchstwahrscheinlich nie auf den Markt kommen 

Neuer Elektro-SUV bei Audi: Q6 E-Tron und Q8 e-tron als Hoffnungsträger des Autoherstellers

Ein ganz besonderes Augenmerk legt man bei Audi in diesem Jahr auf das neue Modell Q6 E-Tron. Wie die Auto-Bild dazu schreibt, soll das neue Elektro-SUV „die Abmessungen des Q5 mit dem geräumigen Innenraum des Q7 verbinden“. Der Q6 e-tron steht laut Bericht „wohl wie der elektrische Porsche Macan auf der neuen PPE-Plattform und dürfte somit die schnelle 800-Volt-Technik zum Laden an Bord haben“. Erwartet wird das neue Modell Q6 E-Tron in der zweiten Jahreshälfte.

Ebenfalls als Erfolgshoffnung gilt bei der VW-Tochter der vom e-tron zum Q8 e-tron geliftete Elektro-SUV. Es wird den Experten der „Auto Zeitung“ zufolge standesgemäß auch als Sportback sowie als SQ8 e-tron und SQ8 Sportback e-tron erhältlich sein und ist für Ende Februar geplant von Audi.

Modelle bei Audi für 2023 im Überblick – auch neuer A5 und A6 geplant

Die „Automobil-Zeitschrift“ zählt weitere neue Modelle von Audi für 2023 auf. So soll beim Autohersteller ein Facelift für den Audi A6 (Avant) geplant sein. Auch die Vorstellung eines neuen A4 (Avant) steht demnach in Aussicht - im Handel wird das Auto aber wohl erst 2024 zu finden sein.

  • Modelle bei Audi für 2023
  • Audi Q8 e-tron
  • Audi Q8 Sportback e-tron
  • Audi SQ8 e-tron
  • Audi TT RS Coupé Iconic Edition
  • Audi R8 Coupé V10 GT RWD
  • Audi Q6 e-tron
  • Audi Q6 Sportback e-tron
  • Audi A6 Avant Facelift
  • Audi A4 
  • Audi A4 Avant
  • Audi Activesphere
  • Audi S5 Sportback Competition Edition Plus
  • Audi A4/S4 Competition Edition (plus)
  • *Angaben nach „Auto-Bild“

Sportlich wird es in der Produktion des Autoherstellers laut Artikel mit dem Audi RS 6 Avant und dem RS 3 in der Performance Edition. Weitere Modelle ab 2023 könnten der „S4, A5 und S5 ein Competition Edition- sowie ein Competition Edition Plus-Paket sein. 

Weitere Modelle bei Audi ab 2024

Und auch ein Blick auf das Jahr 2024 lohnt sich bereits bei Audi. Das Portal „automobil-industrie.vogel.de“ schreibt über eine geplante „Erneuerung der Baureihe A4“. Dabei sollen die Modelle wohl „weiterhin auf der Plattform MLB-Evo basieren und entsprechend Benziner und Diesel unter der Haube haben“. Diese sind demnach „selbstverständlich durch die Bank elektrifiziert, als Mild- oder als Plug-in-Hybrid“.

Rubriklistenbild: © Audi GmbH

Kommentare