Immer mehr Durchfaller

Fahrlehrer packen aus: Deshalb fallen immer mehr Fahrschüler durch

+
Werden Fahrschüler immer schlechter oder die Prüfungen schwerer?

Immer öfter fallen Fahrschüler durch die theoretische und praktische Prüfung. Was steckt dahinter? Mehrere Fahrlehrer packen aus.

Der Führerschein war früher für jeden 18-Jährigen der Traum von Freiheit. Viele konnten es nicht erwarten, endlich hinters Steuer zu dürfen und ohne Eltern eine Spritztour zu unternehmen. Diese Zeiten sind offenbar vorbei, wenn man nach den Durchfallquoten bei Fahrschülern geht.

Immer mehr Fahrschüler fallen durch

Wie das Kraftfahrt-Bundesamt mitteilt, fielen im Jahr 2017 bei der theoretischen Prüfung 39 Prozent der Schüler durch. Geringfügig besser sieht es bei der praktischen Prüfung aus. 32 Prozent der Fahrschüler bestanden den Test nicht. Woran liegt es, dass immer mehr Schüler durchfallen? Sind sie schlechter geworden oder die Prüfer strenger? Zahlreiche Fahrlehrer versuchen, die Gründe zu erklären.

Der Führerschein ist nur noch Nebensache

Fahrlehrer Michael Peters aus Köln ist laut dem Nachrichtenportal Express der Meinung, dass für Fahrschüler der Lappen nicht mehr so wichtig ist. Es fehle an Begeisterung dafür. Ähnlich sieht es sein Kollege Stefan Wulfekotte aus Gladbeck. Vielen Schülern mangele es an Ehrgeiz, sagte er der Westfälischen Rundschau.

In die gleiche Kerbe schlägt auch Susanne Jost, Fahrlehrerin im hessischen Bad Nauheim. Der Wetterauer Zeitung erklärte sie, dass der Führerschein zur Nebensache verkommt. Viele Schüler würden die Prüfungen nicht ernst nehmen.

Video: Der schlechteste Einparker der Welt

Lesen Sie auch: Millionen Führerscheine bald ungültig - darauf müssen Sie achten.

Prüfungsangst und Sprachprobleme

Aber auch die Prüfungen selbst sind ein Problem. So sei die Zahl der Fragen in der theoretischen Prüfung deutlich gestiegen. Zudem leiden viele Schüler unter Prüfungsangst. Während der Prüfungsfahrt geraten viele in Stress und begehen dadurch Fehler, die zum Durchfallen führen.

Viele Fahrlehrer sehen auch in der Sprache einen Grund für die hohe Durchfallquote. Die theoretische Prüfung sei dabei nicht das Problem, diese können in allen europäischen Sprachen sowie auf Arabisch abgelegt werden. Schwieriger sei es bei der praktischen Prüfung. Wenn es dort zu Verständigungsproblemen kommt, ist ein Fehler schnell gemacht.

Jürgen Kolnhofer, Fahrlehrer aus Osterhofen, glaubt aber, noch eine andere Ursache gefunden zu haben. Der Passauer Neuen Presse sagte er, dass viele Jugendliche ihren Eltern nicht mehr beim Autofahren zuschauen würden. Dadurch könnten sie keine indirekten Erfahrungen machen.

Haben Sie Ihren Führerschein beim ersten Versuch bestanden?

Auch interessant: Nur 300 Euro - Mann kauft "Führerschein" in Lidl-Filiale.

anb

Mit neuen Fotos: Kuriose Blitzer-Bilder - Die verrücktesten Radarfotos

Kommentare