Erlkönig

Erwischt: Neuer Porsche 911 (992) zeigt sich ohne Tarnung

+
Im Oktober soll der Nachfolger des aktuellen Porsche 911 (hier im Bild) präsentiert werden.

Noch in diesem Jahr kommt der neue 911er auf den Markt. Jetzt ist der neue Porsche fast gänzlich ohne Tarnung abgelichtet worden. Die größten Änderungen gibt es am Heck.

Porsche verpasst seinem Klassiker, dem 911er, ein Update. Die neue 992-Serie soll noch in diesem Jahr der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Jetzt sind im Netz aber schon Fotos von mehreren (fast) ungetarnten Erlkönigen aufgetaucht.

Die größten Veränderungen sind am Heck

Alle zeigen einen 911 mit wenigen abgeklebten Elementen, dennoch kann das Aussehen des Porsches gänzlich bewundert werden. Auf den Fotos sieht man, dass Porsche nur wenige große Änderungen am 911er vorgenommen hat.

Am auffälligsten ist das Heck. Dieses wirkt "böser" im Vergleich zum Vorgänger. Zudem zieht sich der ausfahrbare Heckflügel nun über die gesamte Breite des Porsche 911 (992). In der Mitte befindet sich eine dritte, noch abgeklebte, Heckleuchte. Die Auspuffendrohre sind jetzt auch mittiger platziert und ein durchgehendes LED-Band zeigt sich am Heck.

Keine Experimente an der Front

Die Front des neuen Porsche 911 (992) wurde nur leicht verändert. Der Autobauer hat die Schürze und den Frontsplitter überarbeitet. Die klassischen Scheinwerfer des 911er sowie die runden Kotflügel bleiben auch in der neuen Version erhalten.

Bereits im Oktober wird erwartet, dass Porsche den neuen 911er beim Pariser Autosalon zeigen wird.

Auch interessant: Was sind Wechselkennzeichen und welche Vorteile haben sie? Wir erklären es Ihnen.

anb

Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

Kommentare