Das große Grummeln

Auch ein Luxus-Sportler wie das BMW M850i Cabrio hat es nicht leicht

+
Ein Koloss, der seinen Preis hat: Der BMW M850i Cabrio XDrive.

Er schluckt Benzin ohne Ende und hat einen stolzen Preis - jedoch auch ein paar wesentliche Vorzüge. Was Sie über den BMW M850i Cabrio XDrive wissen müssen.

Das Grummeln wird lauter. In der Öffentlichkeit wächst der Widerstand nicht nur gegen die SUVs. Auch Sportwagen geht es ähnlich. Vor ein paar Jahren noch bewundert oder neidisch beäugt, werden sie von Klimakämpfern bedrängt. In Tagen wie diesen, wenn in Frankfurt die stark geschrumpfte IAA stattfindet und Demonstrationen gegen die spritfressenden „Klimakiller“ ganze Straßen in der Stadt lahmlegen, wirkt ein Sportbolide wie das neue BMW M850i Cabrio fast schon aus der Zeit gekommen – trotz hochmodernster Technik.

Das neue Luxusmodell der Münchner könnte somit fast zum Auslaufmodell werden – zumindest was seinen gigantischen Antrieb betrifft. Unter der lang gestreckten Motorhaube steckt ein Triebwerk, das zwar jedes Motorsportler-Herz höher schlagen lässt, den Umweltschützern hingegen weniger gefallen dürfte: Ein V8 mit 4,4 Liter Hubraum, zwei Twin-Scroll-Turbos, 530 PS, 750 Newtonmeter. Das mächtige Aggregat sorgt für einen unbändigen Antrieb, ohne Unterbrechung bis zur elektronischen Abregelung bei 250 km/h. Das Grummeln nach dem Start klingt fast wie eine sanfte, aber bestimmende Antwort auf die jüngsten Kritiker. Der Achtzylinder faucht nicht, er zeigt seine enorme Kraft in einem tief grollenden Sound.

Video: Ein typischer Austin Powers Moment

Der BMW M850i Cabrio XDrive: Beachtlicher Verbrauch, traumhafte Innenausstattung

Aber: Natürlich liegt sein CO2-Wert mit 246 g/km (laut Fahrzeugschein) hoch. Auch der Benzin-Verbrauch schwankt zwischen 12 und 16 Liter (Super). Ein beachtlicher Wert für ein Auto, das in 3,9 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 rast, und doch eben zu viel. Laut BMW sind rund 70 Prozent der Teile am aktuellen 8er neu. Von außen fällt die flache Linie des fast fünf Meter langen Cabrios auf, dazu die großen Lufteinlässe vorne, die 20-Zoll-Alus und die vier Auspuffrohre, die sich hinter zwei großen Blenden verstecken. Genauso traumhaft geht es im Innenraum weiter. Ins Auge fällt das hochwertige Merino-Leder, das Edelholz, und vor allem der geschliffene Glas-Schaltgriff in der Mittelkonsole, wie ein Diamant, durchsichtig, und im Inneren mit einer beleuchteten „8“. Das Ambiente wirkt sportlich, dank der vielen „M“-Elemente wie dem typischen Lenkrad.

Und natürlich gibt es eine Menge Sonderausstattungen wie eine beheizte Armauflage in der Mitte und eine Nackenheizung. Die Frontsitze? Recht straff. Eben sportlich. Unter anderem lassen sich die Seitenwangen für festen Halt elektronisch einstellen. Auf den zwei hinteren Sitzen im Fond ist für Erwachsene kaum Platz. Die Kniefreiheit ist zu gering. Der Kofferraum mit seiner schmalen Öffnung enthält bei geöffnetem Verdeck 280 Liter Stauraum, im geschlossen Zustand sind es 350 Liter. Nicht viel. Aber Normalzustand bei einem Cabrio.

Nicht für jeden erschwinglich - Grundpreis von über 130.000 Euro

Das Fahren? Eine Wucht. Trotz seines weiterhin stattlichen Gewichts von 2,1 Tonnen liegt der M850i erstklassig in den Kurven – auch dank des serienmäßigen adaptiven „M“-Fahrwerks. Die Aktiv-Lenkung ist ebenfalls ein großer Spaßfaktor, enorm direkt, fast wie bei einem Go-Kart. Bei schneller Fahrt lenken auch die hinteren Räder mit. Eine Lamellenkupplung verteilt die Kraft auf alle vier Räder. Wählt man in den Einstellungen im Innenraum per Knopfdruck den Modus „Sport“, wird unter anderem der Motor permanent lauter und das Fahrwerk härter. In „Comfort“ geht es ziemlich komfortabel zu, mit weicherer Federung. Die große und kräftige „M“-Bremsanlage hat den Boliden stets sicher im Griff. Und die Achtgang-Automatik schaltet zügig und flüssig.

Das klassische Stoffverdeck ist per Knopfdruck in 15 Sekunden geöffnet. Bei einem Unfall mit drohendem Überschlag fahren in Sekundenbruchteilen Aluminium-Schutzbügel zum Schutz der Insassen heraus. Ein weiteres Highlight: Das Laserlicht mit Selective Beam Funktion, das die Fahrbahn bis zu 600 Meter weit ausleuchten soll. Fazit: Mit einem emissionsfreien Motor wäre der Traumwagen in der Zukunft angekommen. Wenn auch freilich weiterhin für eine kleine Kundenschar. Denn mit einem Grundpreis von über 130.000 Euro bewegt sich das M850i Cabrio auch finanziell in besonderen Sphären. Dennoch: Ein traumhafter Mix zwischen Komfort und Sport.

Lesen Sie auch: Mann versenkt Auto im Fluss - Grund macht wütend.

BMW M850i Cabrio XDrive: Die Eckdaten

Motor und Getriebe:
V8-Turbobenziner mit Direkteinspritzung, Hubraum 4395 ccm, Leistung 530 PS, maximales Drehmoment 750 Nm bei 1800 U/Min. Achtgang-Automatik, Allradantrieb.
Fahrleistungen:
0-100 km/h in 3,9 Sek, Spitze 250 km/h.
Kraftstoffverbrauch:
13,3 l/100 km EU-Norm innerstädtisch,
7,9 l/100 km außerstädtisch,
10,8 l/100 km kombiniert
13,6 l/100 km (Super) Testverbrauch
CO2-Emission 246 g/km.

Maße und Gewichte:
Länge/Breite/Höhe 4851/1902/1345mm, Kofferraumvolumen 280 bis 350 Liter, Leergewicht 2090 kg, Zuladung 425 kg.
Preis: 133.700 Euro

Weiterlesen: Die sieben wichtigsten Autos der IAA - Diese Modelle machen schwach.

joi

IAA 2019 - die Highlights der Messe: Jetzt wird's elektrisch bei Porsche & Co.

Kommentare