Ersthelfer retteten Fahrerin

Frau prallt mit dem Auto gegen einen Baum: Das Fahrzeug fängt sofort an zu brennen

Unfall in Bebra: Frau prallt mit Auto gegen Baum - Fahrzeug brennt völlig aus
+
Bei einem Unfall zwischen den B27 Anschlüssen Bebra Mitte und Bebra Nord brennt das Fahrzeug einer Autofahrerin komplett aus. 

In Bebra kommt es zu einem Unfall. Dabei prallt eine Frau mit ihrem Auto gegen einen Baum. Das Fahrzeug brennt anschließend völlig aus.

  • Unfall in Bebra zwischen den B27 Anschlüssen Bebra Mitte und Bebra Nord
  • Frau prallt mit Auto gegen einen Baum
  • Das Fahrzeug brennt völlig aus

Update vom 27.04.2020, 14.00 Uhr: Am Sonntag (26.04.2020) kam es auf der B27 von Bebra-Mitte in Richtung Asmushausen zu einem schweren Unfall. Gegen 17.10 Uhr befuhr eine 34-jährige Frau aus Cornberg mit ihren PKW die B27. Aus bisher ungeklärter Ursache kam sie in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab, fuhr auf einer Wiese weiter und prallte dann frontal gegen einen Baum. 

Das Fahrzeug fing sofort Feuer. Durch zwei schnell eingreifende Ersthelfer konnte die Fahrerin schwer verletzt aus dem Fahrzeug geborgen. Die Frau wurde ins Kreiskrankenhaus Rotenburg gebracht. Das Auto wurde von den Feuerwehren Bebra, Asmushausen und Rautenhausen gelöscht. Es brannte total aus. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 32.000 EUR. Die B27 war zwischen Bebra-Nord und Bebra-Mitte von 17.15 bis 18.15 voll gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet. 

Erstmeldung vom 26.04.2020: Bebra - Am frühen Sonntagabend (26.04.2020) wurden die Feuerwehren aus den Bebraer Ortsteilen Asmushausen und Rautenhausen gegen 17.10 Uhr zu einem Unfall auf der B27 bei Asmushausen gerufen. 

Bei der Anfahrt stellten die Einsatzkräfte jedoch fest, dass sich der Unfall zwischen den Anschlussstellen Bebra-Mitte und Bebra-Nord ereignet hatte. Da der PKW bereits im Vollbrand stand, wurde die Feuerwehr aus Bebra zur Unfallstelle nachalarmiert. 

Bebra: Unfall auf B27 - Auto fängt nach Aufprall an zu brennen

Wie die Feuerwehr an der Einsatzstelle mitteilte, begann der PKW unmittelbar nach dem Aufprall zu brennen. Ersthelfer, die den Unfall beobachtet hatten, zogen die Fahrerin (34) aus dem brennenden Fahrzeug und betreuten sie bis zu Eintreffen von Rettungswagen und Notarzt. 

Bei einem Unfall zwischen den B27 Anschlüssen Bebra Mitte und Bebra Nord brennt das Fahrzeug einer Autofahrerin komplett aus. 

Die Frau wurde nach der Erstversorgung mit dem Rettungswagen und Notarztbegleitung in ein Krankenhaus gefahren. Wie es zu dem Unfall kam, konnte von der Polizei noch nicht genau gesagt werden. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand ist die Fahrerin in einer leichten Linkskurve aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, über ein Siel geschleudert und anschließend gegen einen Baum neben der Schutzplanke geprallt.

Unfall in Bebra: Auto brennt völlig aus - Bundesstraße muss voll gesperrt werden

Aufgrund der hohen Trockenheit setzte die Feuerwehr viel Wasser ein, um den Bereich rund um das völlig ausgebrannte Fahrzeug vor Glutnestern zu schützen. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Bundesstraße in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt werden.

Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden. Am völlig ausgebrannten Mitsubishi entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Von TV-news-Hessen/red

Nicht der einzige Unfall in Hessen:

Ebenfalls auf der B27 bei Bebra ereignete sich ein tödlicher Unfall. Die 68-Jahre alte Autofahrerin aus Sontra erlag ihren Verletzungen.

Bei einem anderen Unfall auf der B62 bei Bad Hersfeld (Nordhessen), findet die Feuerwehr ein beschädigtes Auto im Straßengraben vor. 

Bei einem Unfall zwischen den Landkreisen Hersfeld-Rotenburg und Marburg-Biedenkopf kollidiert ein Radfahrer (15) mit einem Auto - ein Schwerverletzter.

Nach dem Unfall auf der B27 bei Bebra rettete Norbert Schmitz eine 34-jährige Frau aus ihrem brennenden Auto.

Zu einem Unfall kommt es im Landkreis Hersfeld-Rotenburg. Ein 22-jähriger Mann prallt dabei mit seinem Pkw gegen einen Baum und wird schwer verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion