Bequeme Schuhe in Pastelltönen

Schuhhaus Heimeroth empfiehlt leichte Mode im Sommer – Homepage mit Internetshop

+
Jens Heimeroth zeigt zwei Modelle der aktuellen Damen-Schuhmode. Auf dem Monitor im Hintergrund ist die neu gestaltete Homepage zu sehen.

Das Schuhhaus Heimeroth aus Schenklengsfeld feiert in diesem Jahr sein 110-jähriges Jubiläum. Zum Sommer gibt es eine große Auswahl an den neuesten Schuhtrends.

In diesem Jahr feiert das Schuhhaus Heimeroth in Schenklengsfeld sein 110-jähriges Jubiläum. Damals wie heute heute mit leichter und bequemer Schuhmode für die Dame und den Herrn. Passend zum Sommer hat das Schuhhaus Heimeroth ein großes Sortiment an Schuhen namhafter Hersteller in aktuellen Pastell- und Metallictönen im Angebot, zum Teil mit Steinchen verziert. 

„Für warme Tage in dieser Saison sind leichte und sportliche Schuhe im Trend“, sagt Jens Heimeroth. Das Schuhhaus hat unter anderem die Marken Rieker, Gabor, Skechers, Ecco, Converse und Remonte im Sortiment. Natürlich für Kinder, Damen und Herren. 

Keine Angst vor Farbe 

Wie die Oberbekleidung, setze auch die Schuhmode im Sommer 2018 auf entspannte Looks. Ausdrucksvolle Farben, dekorative Details und fantasievolle Drucke lassen eine abwechslungsreiche Saison erwarten. Sabots, Sneaker und Slides spielen die Hauptrollen – mit viel Potenzial, so das Deutsche Schuhinstitut in einer Pressemitteilung. Neben den vielen zarten Pastell- und vielseitig kombinierbaren Neutraltönen setzen Metallictöne oder auch kräftige Rottöne auffällige Akzente, heißt es.

Homepage neugestaltet

„Für den Schuhverkauf im Internet haben wir unsere Homepage unter www.heimeroth.de neu gestaltet“, sagt Jens Heimeroth. „Hier kann sich der Kunde große Teile unseres Schuh-Sortiments im Internet anschauen und seine Lieblingsmodelle bis zu drei Tage reservieren, um sie im Geschäft anzuprobieren. Ganz ohne Kaufverpflichtung.“ So kann er zum Kauf entweder ins Geschäft kommen oder direkt im Internetshop kaufen. „Das ist eine komfortable Variante des Schuhkaufs und tolle Verzahnung zwischen online und stationärem Geschäft“, erklärt Heimeroth die Möglichkeit für die Kunden, sich online daheim in aller Ruhe über das Angebot zu informieren und dann den Internet-Shop zu nutzen, oder ins Geschäft zu kommen. „Hier ist die Auswahl natürlich noch größer“, verspricht Jens Heimeroth. Und so funktioniert das virtuelle Schaufenster: Der Kunde klickt unter „Shop“ einfach auf einen der Buttons Damenschuhe, Herrenschuhe, Kinderschuhe oder Accessoires und schon findet er eine Auswahl aus dem Sortiment. 

Hat der Kunde seinen Wunschartikel in der passenden Größe gefunden, wählt er einfach den Button „Click & Collect“ und hinterlegt seine Konatktinformationen. Sobald der reservierte Artikel in der Filiale zur Abholung bereit liegt, erhält der Kunde eine Abholbestätigung per E-Mail. Möchte der Kunde lieber direkt online kaufen, legt er die ausgesuchten Schuhe in den Warenkorb und bezahlt online. Seine Lieblingsschuhe bekommt der Kunde dann per Post geschickt.

„Wir sind ein inhabergeführtes Schuhfachgeschäft mit 110-jähriger Tradition, das sich mit Leidenschaft und Begeisterung den sich ständig ändernden Gegebenheiten des Marktes anpasst“, sagt Jens Heimeroth mit blick in die Zukunft. Der Name „Heimeroth“ stehe für Qualität, herausragenden Service und fachkompetente Beratung.

Kommentare