57-jähriger Wippershainer ist Kandidat der Bürgerliste

Udo Langer will Bürgermeister in Schenklengsfeld werden

Udo Langer aus Wippershain kandidiert für die Bürgermeisterwahl in Schenklengsfeld. Foto: nh

Schenklengsfeld. Der 57-jährige Udo Langer soll für die Bürgerliste in Schenklengsfeld als Bürgermeister kandieren.

Auf einer Wahlversammlung stimmten alle Anwesenden für den Schenklengsfelder, der im Ortsteil Wippershain wohnt und in leitender Position beim Bad Hersfelder Faserhersteller Durafiber Technologies (ehemals Perfomance Fibers) arbeitet. Udo Langer soll die Nachfolge von Bürgermeister Stefan Gensler antreten, der nach zwei Amtsperioden nicht mehr kandidiert (wir berichteten). Aufgrund seiner Ausbildung und seiner kommunalpolitischen Erfahrung ist die Bürgerliste davon überzeugt, dass Langer der Richtige für dieses Amt ist, heißt es in einer Pressemitteilung. Langer ist in Oberlengsfeld aufgewachsen. Nach dem Grundwehrdienst studierte er Maschinenbau und war zunächst in Südhessen beschäftigt. 1989 kehrte er wieder nach Schenklengsfeld zurück und wohnt seit dem Jahr 2000 in Wippershain. Seither engagiert er sich in den Gemeindegremien und Vereinen.

Langer gehört zu den Gründungsmitgliedern der Bürgerliste Schenklengsfeld und vertrat sie in der vorhergehenden Wahlperiode als Fraktionsvorsitzender in der Gemeindevertretung. Bei der Kommunalwahl 2016 war er der Spitzenkandidat der Bürgerliste und erhielt die meisten Einzelstimmen aller Bewerber. Seitdem bekleidet er das Amt des Vorsitzenden der Gemeindevertretung.

„Wir haben einen langen Weg hinter uns, wir haben für unsere Mehrheiten gekämpft, auf das bisher Erreichte können wir stolz auf uns sein“, so der Fraktionsvorsitzende der Bürgerliste, Stephan Nied. Man fühle sich nur dem Gemeindewohl verpflichtet. Dies hätten Wähler im Jahr 2016 belohnt und die Bürgerliste zur stärksten Fraktion bestimmt. Deshalb sei es selbstverständlich, dass sie auch einen Bürgermeister-Kandidaten stellt.

„Das klare Votum freut mich natürlich sehr; gemeinsam mit meiner Bürgerliste Schenklengsfeld möchte ich die erfolgreiche Arbeit unseres scheidenden Bürgermeister Stefan Gensler fortsetzen“, erklärt Langer. „Ich möchte die Lebensqualität in unseren Ortsteilen erhalten und möglichst verbessern“, so Langer.

Weitere Kandidaten

Nach Informationen unserer Zeitung will die Schenklengsfelder SPD kurzfristig über einen eigenen Kandidaten entscheiden. In der näheren Wahl sind der SPD-Chef von Schenklengsfeld und ehemaligen Bad Hersfelder Bürgermeisterkandidat Gunter Müller und die SPD-Fraktionsvorsitzende Tanja Hartdegen.

Dem Vernehmen nach will in Schenklengsfeld auch der SPD-Gemeindevertreter Hans-Georg Bock als Einzelbewerber antreten. Auch von einem weiteren möglichen parteilosen Kandidaten ist im Ort intern die Rede.

Kommentare