Von Ableger bis Zwiebel

Hobbygärtner trafen sich unter der Schenklengsfelder Linde

+
Emsiges Treiben herrschte am Sonntag unter der Schenklengsfelder Linde. Auch Stationen mit Aktionen für Kinder wurden angeboten.

Alles, was das Herz des Hobbygärtners höherschlagen lässt, von A wie Ableger bis Z wie Zwiebel, gab es am Sonntagvormittag unter der 1200-jährigen Schenklengsfelder Linde

Bei der 1. Pflanzentauschbörse des Heimatvereins boten zahlreiche Gartenliebhaber ihren Überschuss an Samen, Stecklingen oder Zwiebeln zum Tausch gegen andere Pflanzen oder eine kleine Spende an.

Es war eine Gelegenheit für alle, die noch etwas fürs Frühbeet oder ihre Blumenrabatte suchten. Wie die Initiatorin der Tauschbörse, Gabriele Appelshäuser-Wenke erklärte, möchte der Heimatverein Schenklengsfeld mit der Veranstaltung einerseits ein Zeichen in Richtung Nachhaltigkeit setzen und darüber hinaus auch um neue Mitglieder werben. Die nächste Tauschbörse soll bereits im September parallel zum „Weinbergfest“ der Schenklengsfelder Weinbergfreunde stattfinden. Dann sollen die Erträge einer hoffentlich guten Gartensaison in Form von Obst und Gemüse angeboten werden. Nähere Informationen zum Heimatverein gibt es unter www.heimatverein-schenklengsfeld.de.

VON THOMAS LANDSIEDEL

Kommentare