Umbau der Sparkassen Geschäftsstelle Friedewald

Überraschend anders - Digitaler Marktplatz und Wohnzimmeratmosphäre

+
Das Geschäftsstellen- und Spezialistenteam von links: Marktbereichsleiter Reiner Dehnert, Beraterin-Immobilien Stephanie Kohlmann, Geschäftsstellenleiterin Carina Rimbach, Berater/in Gewerbekunden Uwe Sandrock und Lara Stransky, Berater Individualkunden Matthias Schumacher und Geschäftsstellenleiterin Katrin Knott.

Der „Dreienberg“ und die „Wasserburg“ - diese beiden Wahrzeichen sind ebenso fest mit der Region rund um Friedewald verbunden wie die Sparkasse.

Das sollte auch in das neue Konzept der Geschäftsstelle Friedewald einfließen.

Der Komplettumbau hatte zum Ziel, die Stärken der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg als verlässlichen Partner rund um das sensible Bankgeschäft, aber auch als Zuhörer, Impulsgeber und lebenslanger Begleiter für die Kunden zu zeigen.

Die gesamte Sparkassengeschäftsstelle in Friedewald, die seit 1927 besteht, wurde in den vergangenen drei Monaten komplett umgestaltet und modernisiert. In die zeitgemäße Raumausstattung sowie die neueste Banktechnik hat die Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg rund 340.000 Euro investiert. Die Arbeiten wurden größtenteils durch heimische Handwerksbetriebe termingerecht erledigt. „Das Ergebnis kann sich sehen lassen“, freut sich der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse, Reinhard Faulstich. Die gestiegenen Anforderungen der Kunden an eine zeitgemäße und diskrete Beratung würden nun voll und ganz erfüllt. Die Servicequalität werde damit weiter gesteigert.

Umbau der Sparkassen Geschäftsstelle in Friedewald

Die neuen Räumlichkeiten in der Sparkassen-Geschäftsstelle Friedewald sind jetzt die Plattform, die Bühne oder auch das Wohnzimmer für Gespräche mit einem vertrauten Partner. Es ist der Bezug zur Region, der Heimat, der in Zukunft dafür sorgen soll, dass sich die Kunden der Sparkasse bei ihrem Finanzpartner noch wohler fühlen. Denn der Kunde ist hier der Hauptdarsteller und soll eine entsprechende Wertschätzung erfahren.

Während der Bauphase von Oktober bis Dezember waren die Geschäftsräume in zwei Baucontainer direkt neben der Geschäftsstelle ausgelagert. Die beiden Geschäftsstellenleiterinnen Katrin Knott und Carina Rimbach sowie ihre Kollegin Marina Bräutigam freuen sich, dass sie ihre Kunden nun in der neuen Geschäftsstelle mit „Wohnzimmeratmosphäre“ empfangen und beraten können.

Die Geschäftsstellenleiterinnen Carina Rimbach und Katrin Knott (rechts) freuen sich auf die neuen Geschäftsräume.

Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die für Spezialberatungen zuständig sind und nach Terminabsprache zur Sparkassen-Geschäftsstelle nach Friedewald kommen, sind begeistert von dem neuen Arbeitsumfeld: Bei allen Themen rund um das Thema Immobilie und Bauen ist das Stephanie Kohlmann, für die Geschäftskunden nehmen sich Lara Stransky und Uwe Sandrock gerne Zeit und beim Thema Geldanlegen und Börse ist das Matthias Schumacher.

Das Thema Digitalisierung und auf die Region abgestimmte Beratungsräume wurden beim Umbau berücksichtigt. In der Geschäftsstelle werden künftig durch das Zusammenwirken von Medien und Architektur beratungsintensive Produkte und Dienstleistungen erlebbar gemacht. Bereits hier begann die grundlegende Strategie bei der Umsetzung, denn das Raumkonzept musste von vornherein auf die neuen Medien abgestimmt werden.

In der Geschäftsstelle Friedewald spielen zukünftig alle Kommunikationskanäle reibungslos zusammen und zeigen dem Kunden, dass sich seine Sparkasse mit der digitalen Zukunft auseinandersetzt.

Gespräche auf Augenhöhe

Marktbereichsleiter Reiner Dehnert weist auf das Selbstverständnis der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg hin.

Auf einem großen Monitor im Fenster und im Innenbereich finden die Kunden der Sparkasse nun spannende Themen vor – nicht nur aus dem Finanzsektor. Weiterhin hat ein „digitaler Marktplatz“ Einzug in die neue Sparkassengeschäftsstelle gefunden. Den klassischen „Serviceschalter“ gibt es hier nicht mehr. Vielmehr geht es darum, persönliche Gespräche auf Augenhöhe zu führen.

Kunde und Sparkassenmitarbeiter können hier schlichtweg mehr Zeit miteinander verbringen, sich intensiver kennenlernen und diskrete Gespräche führen. Persönlichkeit und Nähe sind zentrale Kernwerte der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg und diese Botschaft wird hier übermittelt. Klassische Bankprodukte werden mit dem neuen „Touchmonitor“ deutlich übersichtlicher erläutert. Darüber hinaus finden die Kunden noch zahlreiche weitere Inhalte.

Zusätzlicher Video-Service

Das Serviceangebot bleibt auch ohne den „klassischen Schalter“ natürlich erhalten. Vielmehr wird es sogar deutlich erweitert. Wie das funktioniert? Durch den neuen, zusätzlichen, Video-Service.

Hier kommunizieren die Mitarbeiter aus dem Kundenservice- Center der Sparkasse mit den Kunden in der Geschäftsstelle. Viele Servicetransaktionen oder andere Aufträge können über den neuen Video-Service von Montag bis Freitag in der Zeit von 8 bis 18 Uhr mit einem Mitarbeiter persönlich via Bildschirm abgewickelt werden.

„Wir wollen unseren Kunden einfach mehr Möglichkeiten der qualifizierten Bankberatung geben. Dazu haben wir nun deutlich mehr Zeit“, betonen die Geschäftsstellenleiterinnen Carina Rimbach und Katrin Knott. „Trotzdem ist es uns wichtig, dass wir das Serviceangebot für unsere Kunden aufrechterhalten können. Die Idee, das über den Video-Service abzubilden, ist für uns die ideale Lösung“.

Modern und mit neuester Banktechnik ausgestattet präsentiert sich die Friedewalder Geschäftsstelle der Sparkasse.

Die neuen Räume in Friedewald sind ohne Fragen überraschend anders. Diese Investition ist ein klares Bekenntnis der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg für die Geschäftsstelle vor Ort und eine Wertschätzung für die Kunden.

Gewinnspiel seit Montag

Im Rahmen der Eröffnungswoche vom 16. bis 20. Dezember können die neuen Räume während der Öffnungszeiten besichtigt werden. Auf die Besucher wartet eine weihnachtliche Überraschung sowie Sekt und Orangensaft.

Zusätzlich gibt es in dieser Woche tolle Preise zu gewinnen: Wer auf der Gewinnspielkarte die richtigen Bildmotive, die in den Beratungszimmern zu sehen sind, ankreuzt hat die Chance auf einen Einkaufsgutschein im Wert von 250 Euro (1. Preis), auf je eine 1Gramm-Goldgeschenkkarte „70 Jahre Festspiele“ (2. und 3. Preis), je 2 Karten für „Sport & Show 2020“ (4. und 5. Preis) und auf je ein Bad Hersfeld Wimmelbuch (6. bis 30. Preis).

Für die ersten Kunden, die den neuen Video Service testen, hat Marktbereichsleiter Reiner Dehnert noch eine Überraschung parat: „Sie erhalten ein Multitool oder einen Komfort-Entriegeler für Einkaufswagen sofort geschenkt und nehmen an einer Zusatzverlosung von 3 x 100 Euro Einkaufsgutscheinen teil.“

Kommentare