Bundesdelegiertenversammlung in Friedewald

Bernd Stahl aus Friedewald ist neuer Bundesvorsitzender der Bergmanns-, Hütten- und Knappenvereine

Bundesdelegiertentag: Bei der Versammlung wurde der Vorstand mit Bernd Stahl aus Friedewald (vorn 2. von rechts) als neuer Vorsitzender gewählt. Außerdem gehört Dieter Guderjahn aus Heringen (vorn rechts) diesem Gremium als Vorsitzender des Landesverbandes an.
+
Bundesdelegiertentag: Bei der Versammlung wurde der Vorstand mit Bernd Stahl aus Friedewald (vorn 2. von rechts) als neuer Vorsitzender gewählt. Außerdem gehört Dieter Guderjahn aus Heringen (vorn rechts) diesem Gremium als Vorsitzender des Landesverbandes an.

Die Bundesdelegiertenversammlung des Bundes Deutscher Bergmanns-, Hütten- und Knappenvereine hat in Friedewald einen neuen Bundesvorsitzenden gewählt.

Friedewald – Es ist Gewerkschaftssekretär Bernd Stahl aus Friedewald. In seinem Heimatort votierten alle Delegierten für den Gewerkschaftssekretär.

Stahl ist bereits seit 2004 mit Sitz im Bundesvorstand vertreten. Die Position seines Stellvertreters übernimmt Ralph Haase aus Thüringen. Als Bundesgeschäftsführer fungiert Dietmar Richter aus Nordrhein-Westfalen und Hans-Philipp Nay aus dem Saarland als Stellvertreter. Für die Kasse zuständig ist Bundesschatzmeister Mike Seele aus Niedersachsen.

Während der zweitägigen Delegierten-Konferenz mit 54 Teilnehmern standen neben den Vorstandswahlen auch verschiedene Regularien aus der Arbeit der Bundesvereinigung auf dem Tagesordnungsplan. Unter anderem wurde dabei beschlossen, im Jahr 2024 in Sontra einen Deutschen Bergmannstag zu veranstalten. Der Bund Deutscher Bergmanns-, Hütten- und Knappenvereine ist ein freiwilliger Zusammenschluss mehrerer Landesverbände und hat sich hauptsächlich die Pflege der bergmännischen Tradition und des Brauchtums auf seine Fahnen geschrieben. Darüber hinaus vertritt er auch die Rechte und Interessen seiner Mitglieder auf europäischer Ebene.  ha

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare