Grundhafte Sanierung

A 4-Abfahrt Friedewald wird gesperrt: Umleitung über Einbahnstraßen

+
Autofahrer werden über Einbahnstraßen umgeleitet: Die A4-Anschlussstelle Friedewald wird gesperrt.

Die noch nicht ausgebauten Bereiche der A 4-Anschlussstelle Friedewald und des Autobahnzubringers einschließlich des Kreisverkehrs werden gesperrt und saniert.

Das gilt für den Zeitraum von Montag, 12. August, bis voraussichtlich Dienstag, 3. September.

Der aus Osten kommende Autobahnverkehr mit Ziel Friedewald wird laut Mitteilung ab der Anschlussstelle Hönebach während der gesamten Bauzeit in Einbahnstraßenregelung über die Landesstraße am Nadelöhr nach Friedewald geführt.

Die Gegenrichtung der Einbahnstraße verläuft auf den Landesstraßen über Herfa und Bengendorf nach Hönebach. Der aus Westen kommende Autobahnverkehr wird ab der Anschlussstelle Bad Hersfeld über die B 62 nach Friedewald geleitet. Der von Friedewald auf die A 4 nach Westen auffahrende Verkehr wird in Gegenrichtung über die B 62 zur Anschlussstelle Bad Hersfeld geleitet.

Der von Friedewald auf die A 4 nach Osten auffahrende Verkehr wird bis voraussichtlich 25. August über Herfa und Bengendorf nach Wildeck-Hönebach geleitet.

Voraussichtlich ab 26. August ist der Autobahnzubringer einschließlich des Kreisverkehrs sowie die Auffahrt für den auf die A 4 in Fahrtrichtung Osten auffahrenden Verkehr wieder frei.

Die Bundesrepubilk Deutschland investiert in die Sanierung von Anschlussstelle und Zubringer rund 800.000 Euro. (red/ass)

Kommentare