1. Hersfelder Zeitung
  2. Lokales
  3. Schenklengsfeld-Friedewald

Auszeichnung für Barrierefreiheit

Erstellt:

Kommentare

Zeichen für behindertenfreundliche Räume und Gebäude: Die jährlich verliehene Plakette der Stadt Heringen. Foto: z
Zeichen für behindertenfreundliche Räume und Gebäude: Die jährlich verliehene Plakette der Stadt Heringen. Foto: z

Heringen. Entsprechend gestaltete Betriebe, Büros und Geschäfte in der Stadt Heringen können ab sofort wieder für die Auszeichnung mit der Plakette „Behinderten- und seniorenfreundliche Einrichtung“ vorgeschlagen werden, die der Heringer Magistrat seit 1999 jährlich verleiht.

Die dafür nötigen Unterlagen gibt es in der Körperschaftsabteilung des Rathauses, Zimmer 2.4 im ersten Stock, oder auf der Internetseite www.heringen.de unter der Rubrik „Bürger“. Die ausgefüllten Formulare müssen bis spätestens 29. März wieder im Rathaus abgegeben werden.

Abgefragt werden in den Bewerbungsunterlagen Kriterien wie stufenloser und schwellenfreier Zugang, Behindertenparkplatz oder Sanitärräume, die mit dem Rollstuhl befahren werden können. Rampen dürfen ein bestimmtes Gefälle nicht überschreiten. In das Anerkennungsverfahren wird der Behindertenbeauftragte der Stadt Heringen eingebunden, der die angemeldeten Einrichtungen auch begutachtet.

Die Plakette zeigt neben dem Wappen der Stadt Heringen das Piktogramm eines Rollstuhlfahrers und eine ausgestreckte Hand. Sie kann an der Fassade des entsprechenden Gebäudes angebracht werden.

Ausgenommen von der Auszeichnung mit der Plakette sind ausgesprochene Behinderteneinrichtungen, Organisationen und Ämter.(z/red)

Auch interessant

Kommentare