Handwerk hat Zukunft – wir gehen mit! 

Fleischereifachgeschäft mit Tradition
+
Fleischereifachgeschäft mit Tradition

Geschäftsübergabe Dirk Holtz an Johann Wechter.

Nachfolgesuche ist kein einfaches Unterfangen und daher begab sich Familie Holtz schon früh auf die Suche. Sehr schnell hatten sie Erfolg mit dem Ehepaar Johann und Katharina Wechter aus der Pfalz.

Beide gelernte Fleischermeister, sind mit ihren Kindern Johannes 9 Jahre und Victoria 3 Jahre, in Bebra schon gut angekommen und aufgenommen worden.

Zusammen geht´s weiter ab 1. Oktober 2020

„Die Chemie hat bei uns gleich gestimmt,“ freut sich Dirk Holtz, der zusammen mit seiner Frau Heike ab 1. Oktober als Angestellter bei Johann Wechter weiterarbeiten wird. 

Philosophie wird weiter gelebt

95 Prozent aller Wurstsorten stellt die Fleischerei Holtz, die ihren Namen weiter behält, selbst her. 

Die Kinder am Außenstall der glücklichen Schweine.

Großen Wert legen sie darauf, dass die Tiere, deren Fleisch sie verarbeiten, aus der Region kommen und schonend gemästet werden. Teilweise kommen die Schweine sogar aus der Außenstallhaltung

Die Schweine werden nicht auf Spaltenböden sondern auf Stroh gehalten. „Das war ausschlaggebend für die Übernahme des Betriebes. Oberste Priorität ist, dass die Tiere gesund aufwachsen und bis zur Schlachtung stressfrei sind, „ erklären Johann Wechter und Dirk Holtz. 

Experten der „Ahlen Würste“ in der Lehmkammer

Timo Hübener aus Ronshausen füttert die Schweine, die auf Stroh mit wesentlich mehr Platz gehalten werden, so auch Thomas Strauch aus Bebra. Sie sind die Lieferanten der „Ahle-Wurst-Schweine“ .Bei regelmäßigen Besuchen auf den Betrieben überzeugen sich die Fleischermeister selbst, dass es den Tieren gut geht. Eine ebenso gute Geschäftsbeziehung besteht mit Familie Jillek, vom Wilhelmshof aus Bad Hersfeld, die einen sehr modernen Schweinehof bewirtschaften – hier werden die Tiere auch geschlachtet. Darüber hinaus zählt auch Familie Pabst zu den regionalen Züchtern, die an die Bebraer Fleischermeister liefern.  Nach fast einem Jahr Fütterung haben die Schweine das Gewicht  um zur „Ahlen Wurst“ verarbeitet zu werden. Für die Reifung kommen die Würste in die Lehmkammer. Außer der Ahlen Wurst gibt es natürlich viel mehr Leckeres im Geschäft in der Mühlenstraße zu kaufen. Zum Beispiel Rouladen oder Hackfleischsoße, die bereits vorgekocht in Weckgläsern für ein schnelles Essen geeignet sind. Knochenschinken, Hausmachersalami, Rinderwurst, Kalbfleischleberwurst geräuchert und nicht zu vergessen der schmackhafte Leberkäse, der täglich frisch gebacken wird.

Hier findet jeder seine persönliche Lieblingssorte. 

Neu ist , dass ab sofort mit modernen bargeldlosen Zahlungsmöglichkeiten wie zum Beispiel Apple Pay und Google Pay bezahlt werden kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.