Gäste in Bann gezogen 

Zeugnisse der Liebe: Szenische Lesung  in Imshausen 

+
Szene aus der Darbietung in Imshausen.

Imshausen. In einer szenischen Lesungen präsentierten die Stuttgarter Schauspieler Dorothea Baltzer und Robert Atzlinger die Briefe des Widerstandspaares Freya und Helmut James von Moltke. 

Musikalisch wurden sie begleitet vom Flötisten Ekkehard Schobert. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Während im ersten Teil die Briefe den Alltag auf dem Gut der Moltkes in Kreisau (heute Krzyzowa) und in Berlin, die unterschiedlichen Lebenswelten von Familie und Beruf widerspiegelten, ging es im zweiten Teil um jene Briefe, die das Paar während der neunmonatigen Gefangenschaft von Helmuth James von Moltke verfasste. Gefängnispfarrer Harald Poelchau schmuggelte die Briefe, sonst wäre solch ein Austausch nicht möglich gewesen.

Im ersten Teil standen Baltzer und Robert Atzlinger, sie bewegten sich, sprachen einander direkt an, umarmten sich und ließen so die Sätze von Moltkes lebendig werden. In der Inszenierung der Stuttgarter Regisseurin Ulrike Kirsten Hanne wurde der Alltag von Moltkes in stakkatohaft vorgetragenen Namenslisten derjenigen, mit denen sich Moltke traf und über das richtige Vorgehen im Widerstand diskutierte, lebendig. Seine Konflikte und seine Verzweiflung, die Suche nach dem richtigen Vorgehen und schließlich der Krieg waren Themen der Briefe.

Im zweiten Teil des Abends gelang es den Schauspielern, alleine durch eine einfache Umstellung des Bühnenbildes eine ganz andere Atmosphäre zu schaffen. Sie saßen auf zwei einander abgewandten Stühlen, die Sprache war die einzige Form und Möglichkeit des Kontakts.

Verbindung innig

Und trotzdem blieb die Verbindung eng, ja innig und gewann an emotionaler Tiefe. Der Inhalt der Briefe spiegelte sich im ausdrucksstarken Gesicht der Schauspielerin, in ihren Gesten, ihrer Körperhaltung, ihrer Mimik. So zog das Schauspielpaar die Gäste in seinen Bann und machte die Sprache der Briefe zugänglich. Briefe, exzellent inszeniert und Zeugnis einer Liebe. 

Quelle: HNA

Kommentare