Freie Fahrt ab Freitagmittag

Anschlussstelle Hönebach der A4 ab Freitagmittag wieder offen

+
Blick auf die A7 Autobahn 7 zwischen Melsungen und Heßlar

Wildeck – Die Sanierungsarbeiten an der A4-Anschlussstelle Hönebach Fahrtrichtung Frankfurt sind beendet.

Der Verkehr kann am Freitag, 13. September, ab Mittag die Anschlussstelle wieder vollumfänglich nutzen. Das hat das Straßen- und Verkehrsmanagement Hessen Mobil mitgeteilt. Angekündigt war die Sperrung bis zum Mittwoch, 18. September.

Sperrungen und Verkehrsbehinderungen in diesem Bereich gibt es allerdings auch weiterhin: 

  • Der Verkehr im Abschnitt zwischen der Kreuzung der Landesstraßen und der Anschlussstelle Hönebach in Fahrtrichtung Frankfurt verläuft weiter einspurig und wird mit Ampeln geregelt.
  •  Ab Montag, 7. Oktober ist der Abschnitt vom Kreisverkehr an der Autobahnmeisterei bis zum Abzweig der Kreisstraße nach Raßdorf in beiden Richtungen voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die A4 und die Anschlussstelle Obersuhl.
  • Ab Montag, 14. Oktober ist der Bereich zwischen der Kreuzung der Landesstraßen und dem Kreisverkehr voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt dann innerorts über die Thüringer Straße.

In allen Abschnitten wird, so Hessen Mobil, der Asphalt abgefräst und eine neue Deckschicht aufgebracht. Insgesamt dauern die Arbeiten voraussichtlich bis Ende Oktober. Die Gesamtbaulänge beträgt 1500 Meter. Die Baukosten belaufen sich auf rund 420.000 Euro. Kostenträger ist das Land Hessen.

Kommentare