Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Körperverletzung

62-Jährige in Obersuhl vermutlich von Silvesterböller verletzt

Obersuhl. Eine 62-Jährige aus Wildeck-Obersuhl ist in der Silvesternacht vermutlich von einem Böller im Gesicht verletzt worden. Am Dienstagnachmittag wandte sie sich an die Polizei in Rotenburg.

Die Frau hatte in der Silvesternacht gegen 0.15 Uhr die Haustür ihres Hauses im Auweg geöffnet, sich davor auf die Treppe gestellt und wollte sich das Feuerwerk im Ort anschauen, heißt es. 

Plötzlich habe sie einen heftigen Schlag gegen ihre Oberlippe verspürt, taumelte nach eigenen Angaben zurück und merkte, dass sie an der Oberlippe blutete. Sie ging sofort ins Haus und stellte eine klaffende Wunde an der Oberlippe fest. 

Noch in der Nacht musste sie den Notarzt im Klinikum Bad Hersfeld aufsuchen und sich ambulant behandeln lassen. 

Vermutlich wurde die 62-Jährige von einem Feuerwerkskörper im Gesicht getroffen. Wer diesen in Richtung der Frau geworfen haben könnte oder ob es sich um einen Querschläger gehandelt hat ist noch nicht bekannt. Die Polizei ist erst am Anfang der Ermittlungen. 

Hinweise bitte an die Polizei in Rotenburg, Telefon 06623/9370, oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache. (red/nm)

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.